News Wien

Jetzt geht niemandem mehr die Luft aus

Kostenlose Luftpumpe nun auch in Floridsdorf - Kooperation zwischen ARBÖ Wien und Bezirk verbessert Radinfrastruktur.

Die Wiener Pumpe gibt es bereits an einigen Standorten in Wien und nun steht auch der Floridsdorfer Bevölkerung eine zur Verfügung. In der Franklinstraße, direkt bei der Radabstellanlage vor dem Bahnhof, wurde durch eine Kooperation mit dem ARBÖ eine Wiener Pumpe errichtet.

Die Luftpumpe in der Franklinstraße wurde vom ARBÖ Wien finanziert. ARBÖ Geschäftsführer Günther Schweizer und Bezirksvorsteher Georg Papai haben diese gleich selbst getestet.

Der Standort wurde aufgrund der starken Frequentierung durch Radfahrer*innen, die den Arbeitsweg bis zur U-Bahn mit dem Rad bestreiten bzw. diesen Radweg auch nutzen, um zu vielen Naherholungsgebieten Floridsdorfs zu gelangen, gewählt.

Immer mehr Wege werden mit dem Fahrrad zurückgelegt, kurze Strecken sind oft sehr einfach mit dem Fahrrad zu erledigen und es ist zu bemerken, dass auch immer mehr Bewohner*innen Floridsdorfs zum Rad greifen. Aber auch als Freizeitgerät gelangt das Fahrrad zu immer mehr Beliebtheit und so ist es umso wichtiger, für alle Bezirksbewohner*innen eine verbesserte Radinfrastruktur anzubieten“, meint Bezirksvorsteher Georg Papai.

Die Wiener Pumpe ist aus Edelstahl gefertigt und wartungsarm. Da alle herkömmlichen Ventile an die Pumpe angeschlossen werden können, steht sie ebenso Rollstuhlfahrer*innen zur Verfügung oder kann auch rasch Hilfe leisten bei luftgefüllten Kinderwagenreifen.

Ein rotes Schild „Wiener Pumpe“ weist auf die rote Edelstahlpumpe hin und ist so leicht zu finden.