ARBÖ-Wochenendprognose

Herbstferien und verlängertes Wochenende in Deutschland,

Grazer Herbstmesse und Höhenstraßenlauf in Wien

bringen Staus und Verkehrssperren am Wochenende

 

Das zweite Wochenende im Herbst 2022 ist zugleich das erste mit zwei Reisewellen. Grund dafür ist der Beginn der Herbstferien im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland - Nord-Rheinwestfalen - und der „Tag der deutschen Einheit“. Der „Tag der deutschen Einheit“ als  Feiertag am Montag beschert den meisten der rund 83 Millionen Einwohner von Deutschland ein verlängertes Wochenende. Die Grazer Herbstmesse sorgt für Verzögerungen in der steirischen Metropole. Der Höhenstraßenlauf und das Simmeringer Straßenfest sorgen laut ARBÖ für Sperren in Wien.

Wie bereits berichtet starten ab Dienstag, 04. Oktober die Herbstferien im deutschen Bundesland Nord-Rheinwestfalen. Durch das Wochenende und den Feiertag am Montag haben die Schülerinnen und Schüler bereits ab Freitag 2 Wochen schulfrei. Viele werden die Gelegenheit für Urlaub in Österreich, Südtirol oder an der Adria nutzen. Auch die 4 freien Tage durch den “Tag der deutschen Einheit“ wird viele für einen Kurzurlaub in Österreich oder Südtirol animieren. Der Reisetag für die Hinreise wird wieder der Samstag sein. Die klassischen Staustrecken in Tirol sind ab den frühen Vormittagsstunden

  • die Brennerautobahn (A13) vor allem vor den Baustellenbereichen und der Mautstelle Schönberg
  • die Fernpaßstrecke (B179) zwischen dem Grenztunnel Vils/Füssen und Reutte sowie zwischen Lermoos und Nassereith
  • und die Inntalautobahn (A12) im Großraum Innsbruck und nach der Grenze Kufstein/Kiefersfelden.

 

In Salzburg wird bis in den Nachmittag hinein auf der Tauernautobahn (A10) vor den Baustellenbereichen bei Flachauwinkel, Golling, Hallein, Kuchl und Werfen sowie vor dem Tauerntunnel Geduld gefragt sein. In Oberösterreich werden die Baustelle Ort auf der Innkreisautobahn (A8) und die Tunnelkette Klaus auf der Pyhrnautobahn (A9) zu Nadelöhren. In der Steiermark wird es sehr wahrscheinlich auf der Pyhrnautobahn vor den Baustellenbereichen zwischen Kalwang und Treglwang sowie zwischen Übelbach und Gratkorn stauen. Im benachbarten Ausland wird es in Bayern speziell auf der Verbindung München-Salzburg (A8) und vor den Autobahngrenzen Bad Reichenhall/Walserberg  (A8), Kiefersfelden/Kufstein auf der Verbindung Rosenheim-Kufstein (A93) und Suben auf der A3 zu kilometerlangen Blechkolonnen kommen. „Die Rückreisewelle ab Montagnachmittag wird sicher schwächer. Die Staupunkte werden aber ziemlich dieselben sein“, weiß ARBÖ-Verkehrsexperte Tomas Haider.

 

Grazer Herbstmesse lockt bis zu 70.000 Besucher

Von Donnerstag, 29.09.2022, bis Montag, 03.10.2022, öffnet die „Grazer Herbstmesse 2022“ auf dem Messegelände in der steirischen Hauptstadt ihre Tore. Von 10 bis 18 Uhr werden die rund 70.000 Besucher viel Interessantes unter anderem zu den Themenbereichen „Mode & Lifestyle“, „Bauen, Wohnen & Garten“, Modellbau, Interior und Design, Destillate und „Bella Italia“ bestaunen können. Der Messestadl, der Vergnügungspark und der „Liquid Garden“ laden zum Verweilen ein. Der Andrang von zahlreichen Besuchern, die mit dem eigenen Fahrzeug anreisen, wird rund um das Messegelände, auf der Conrad-von-Hötzendorf-Straße, der Fröhlichgasse, Klostergasse oder Jakominigürtel speziell am Samstag und Sonntag für Staus und Verzögerungen sorgen. Auf dem Messegelände stehen rund 1.850 Parkplätze zur Verfügung. „Autofahrer sollten beim Parken auf den Straßen beachten, dass rund um das Messegelände die grüne und teilweise auch die blaue Kurzparkzone gelten. Beide gelten von Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr. Die blaue Zone gilt auch am Samstag von 9 bis 12 Uhr. Die Parkdauer ist bei beiden auf maximal 3 Stunden begrenzt. Messebesucher reisen am besten mit den Straßenbahnlinien 4, 5 und 6 an“, so Thomas Haider.

 

2 Straßensperren in Wien am Samstag

In der Bundeshauptstadt kommt es am Samstag vermutlich zu 2 Straßensperren. Die erste Sperre wird ab 7 Uhr verhängt. Betroffen ist die Simmeringer Hauptstraße zwischen Molitorgasse und Simmeringer Platz. Grund ist das Simmeringer Straßenfest. Höhepunkte sind der Auftritt zahlreicher Bands, die Hüpfburg, Karussell, Ponyreiten für die Kleinen und zahlreiche Marktstände sowie Gastro-Stände für die Großen. Das Programm endet bereits um 18 Uhr. Durch Reinigung- und Abbauarbeiten wird die Sperre der Simmeringer Hauptstraße laut ARBÖ erst gegen 22 Uhr aufgehoben werden.

Die zweite Sperre hat eine sportliche Ursache: den 47. Höhenstraßenlauf und betrifft die gleichnamige Straße. Ab 14 Uhr werden die Teilnehmer sich vom Start am Parkplatz Leopoldsberg auf die 14,3 Kilometer lange Strecke mit Ziel auf der Marswiese in Neuwaldegg begeben. Die Sperre der längsten Straße in der Bundeshauptstadt wird laut ARBÖ zwischen ca. 13:45 Uhr bis ca. 16 Uhr erfolgen und betrifft den Abschnitt zwischen dem Leopoldsberg und der Keywerthgasse.