News

VW-Abgasskandal: Infos zur Musterfestellungsklage

Vom Abgasskandal betroffene Kunden können sich ab sofort der Musterfeststellungsklage gegen VW anschließen.

Mitte September 2015 hat Volkswagen (VW) eingestanden, bei Dieselmotoren der Marken VW, Audi, SEAT und Skoda mit Hilfe einer unzulässigen Motorsteuerungssoftware manipuliert zu haben, um den Stickstoffausstoß bei Abgastests zu senken. Mit der in Deutschland geschaffenen Musterfeststellungsklage können sich nun alle Betroffenen kostenlos mittels Anmeldung beim deutschen Bundesamt für Justiz der Klage anschließen.

Dabei entstehen keine Kosten, man benötigt keinen Anwalt und die Teilnehmer tragen keinerlei Prozesskostenrisiko. Ein positives Urteil klärt bei der Musterfeststellungsklage allerdings nur den Klagsanspruch dem Grunde nach, nicht aber den Anspruch der einzelnen Kläger der Höhe nach. Es könnte aber die wesentliche Basis für eine Entschädigung sein. Für jene Verbraucher, die an der VW-Sammelklage des VKI teilnehmen oder bereits individuell Klage erhoben haben, ist eine Anmeldung nicht möglich und auch nicht notwendig.

Erreichbar ist die Hotline 01/58877-61 Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr. Zusätzliche Informationen, wie man sich zur Klage anmelden kann und was dabei zu beachten ist, sind auch auf der Website www.verbraucherrecht.at zu finden.