News

Eröffnung des neuen ARBÖ-Prüfzentrums in Deutschlandsberg

Auf einer Grundfläche von 400 Quadratmetern entstand ein modernes Mobilitätszentrum mit vier Prüfboxen, einem Kundenraum und Sozialräumen.

Mit dem neu eröffneten Prüfzentrum in Frauental an der Lassnitz im Bezirk Deutschlandsberg startet der ARBÖ seine Investitionsoffensive in der Steiermark. In knapp sieben Monaten Bauzeit wurde von der im Bezirk Deutschlandsberg ansässigen Bauunternehmung Pfleger GmbH & Co KG als Generalunternehmer um 1,6 Millionen Euro das 400 Quadratmeter große Prüfzentrum mit vier Arbeitsplätzen errichtet. Insgesamt werden im neuen Prüfzentrum eine Kundendienstmitarbeiterin und vier Kfz-Techniker tätig sein.

Insgesamt betreut der ARBÖ von diesem Standort aus rund 1.700 Mitglieder in der gesamten Region Deutschlandsberg. Pro Jahr führt das Team von Prüfzentrumsleiter Daniel Schreiner rund 700 Pannen und 200 Abschleppungen durch. „Durch unsere strategisch günstige Positionierung und der äußerst zweckmäßigen Gestaltung des neuen ARBÖ-Prüfzentrums können wir künftig unsere Services im vollen Umfang und in gewohnt hoher Qualität anbieten“, sagt Peter Pegrin, Landesgeschäftsstellenleiter des ARBÖ Steiermark, bei der Eröffnung. 

Wie wichtig ein funktionierender Pannendienst ist, zeigt die Erfolgsquote des vergangenen Jahres: 9 von 10 Pannen wurden direkt an Ort und Stelle gelöst und die Autofahrerin beziehungsweise der Autofahrer setzte die Fahrt nahezu ohne Zeitverlust fort. Durch den neuen Standort kann der ARBÖ als verlässlicher Mobilitätspartner noch schneller, professioneller und kundenorientierter reagieren sowie den Steirerinnen und Steirern in der gesamten Region im Falle einer Panne helfen.

Neben dem klassischen Pannendienst werden im Prüfzentrum auch technische Dienstleistungen wie zum Beispiel die § 57a-Begutachtung, Windschutzscheiben-reparaturen, Fahrwerksvermessungen oder Kleinreparaturen durchgeführt. Aber auch Beratung und Hilfe bei sämtlichen Themen rund um die Mobilität und vieles mehr stellt der ARBÖ für seine Mitglieder bereit.

„An und für sich wäre das 123-jährige Bestehen des ARBÖ im heurigem Jahr Anlass genug, dies zu feiern und darauf stolz zu sein, aber für die ARBÖ-Landesorganisation Steiermark geht 2022 in die Geschichtsbücher unserer Organisation ein, da es in der Vergangenheit keine vergleichsweisen Investitionen und Neubauten in einem einzigen Jahr gab. Heute startet offiziell der Betrieb im Prüfzentrum Deutschlandsberg. In wenigen Wochen starten die Bauarbeiten für den neuen Standort in Schladming und weil aller guten Dinge drei sind, kommt es im Herbst im Prüfzentrum in Hartberg zu einem Zubau für eine dritte Prüfbox“, freut sich Reg. Rat Klaus Eichberger, Präsident vom ARBÖ Steiermark, anlässlich der Eröffnung.

Auch für Dr. Peter Rezar, Präsident der ARBÖ-Bundesorganisation, ist die Errichtung des neuen Prüfzentrums ein wichtiger Schritt in die Zukunft. „Damit wir als ARBÖ als verlässlicher Dienstleister von unseren Mitgliedern wahrgenommen werden, legen wir viel Wert auf bestes Kundenservice, Fachkompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ein einheitliches Erscheinungsbild unserer Prüfzentren. Deutschlandsberg ist ein in der Steiermark wichtiger Standort für den ARBÖ, weshalb wir uns für den modernen Neubau entschieden haben“, so Dr. Peter Rezar bei der Eröffnung.