Slowenien

Die Reise von Österreich nach Slowenien:
 

Für die Einreise nach Slowenien für Personen mit einem Wohnsitz in einem EU-Mitgliedsstaat oder einem Schengen-Staat  ist ein 3-G-Nachweis notwendig.  Ohne  3-G-Nachweis ist eine 7-tägige Quarantäne verpflichtend. Eine vorzeitige Beendigung mit eine negativen PCR-Test nach 5 Tagen ist seit 16.01.2022 nicht mehr möglich.

Bei der Einreise über den Luft- oder Seeweg ist eine elektronische Vorab-Registrierung der Reise über das digitale Passagier-Lokalisierungs-Formular (dPLF) nötig.

Als 3-G-Nachweis gelten:

  • Ein Genesungsnachweis und einen Nachweis, binnen eines Zeitraumes von höchstens 8 Monaten nach einem positiven PCR-Testbefund bzw. nach Beginn der Symptome mit einer Gabe eines Impfstoffes geimpft worden zu sein, wobei der Schutz mit dem Impfdatum eintritt (im Weiteren: Genesenen-Impfnachweise)
  • Ein digitales COVID-Zertifikat eines Dritt-Staates in digitaler oder Papierform mit einem QR-Code, der die gleichen Informationen wie das europäische digitaler COVID-Zertifikat in englischer Sprache enthält
  • Ein europäisches digitales COVID-Zertifikat in digitaler oder Papierform mit einem QR-Code
  • Ein negativer Antigen-Test, der maximal 24 Stunden alt ist
  • Ein negativer PCR-Test, der maximal 48 Stunden alt ist
  • Eine Impfnachweis über eine vollständige COVID-Schutzimpfung (Details siehe https://www.bmeia.gv.at/reise-services/reiseinformation/land/slowenien). Ein Impfnachweis gilt sofort ab dem Tag der zweiten Teilimpfung bzw. am Tag der Impfung bei Impfstoffen mit nur einer Dosis. Bei Genesenen reicht eine Einzelimpfung, die max. 8 Monate nach dem positiven PCR-Test verabreicht worden sein muss.


Als Impfbescheinigung gelten ein ausgefüllter Ausweis des Impfherstellers, eine nationaler Impf-Pass oder ein Zertifikat, das über das Portal zvem.eZdrav.si  angefordert werden kann

Vom Verpflichtung eines 3-G-Nachweise und einer Quarantäne sind folgende Personengruppen ausgenommen:

  • Kinder bis 12 Jahren, sofern deren Begleitpersonen nicht zur Quarantäne verpflichtet sind
  • Miteigentümer oder Pächtern von Grundstücken im Grenzbereich oder beiderseits der Staatsgrenze für land– und forstwirtschaftlichen Arbeiten, für einen Grenzübertritt, wenn die Aufenthaltsdauer nicht länger als 10 Stunden dauert
  • Pendler mit einem bestehenden Arbeitsverhältnis in einem EU- oder Schengen-Staat, die ihren Wohnsitz bis zu 10 km Luftlinie von der gemeinsamen Grenze zwischen der Republik Slowenien und einem Nachbarstaat entfernt haben und binnen 5 Tagen nach Überschreiten der Grenze zurückkehren
  • Personen auf der Durchreise, sofern der Transit nicht länger als 12 Stunden
  • Personen, die einen Nachweis über geplante ärztliche Notfalluntersuchung oder ein Notfallverfahren haben und zur Behandlung nach Slowenien einreisen oder aus Ländern der Europäischen Union und des Schengenraums nach Slowenien zurückreisen
  • Personen, die in oder aus einem internationalen Verkehrssektor entsandt sind (Lkw-Fahrer, Busfahrer, Schiffsbesatzungen, Flugzeugbesatzungen oder ähnliche)  und Slowenien  binnen von 12 Stunden wieder verlassen

Genauere Informationen zu den Ausnahmen und Einreiseregelungen finden Sie hier.

In Slowenien gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern,  verpflichtender Mund-Nasen-Schutz in öffentlich zugänglichen geschlossenen Räumen. Im Freien gilt Maskenpflicht, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. In Gastronomiebetrieben gilt von 5 bis 222 Uhr die 3 G-Regel ebenso wie in Geschäften (ausgenommen jene, die lebensnotwendige Artikel verkaufen), Kulturveranstaltungen, Sportveranstaltungen, Kongressen und Messen, bei religiösen Veranstaltungen in Seilbahnen.

Informationen unter: www.gov.si/teme/koronavirus-sars-cov-2/.



Die Reise von Slowenien nach Österreich:
 

Reisende über 12 Jahre, die sich in den letzten 10 Tagen ausschließlich in Österreich oder Slowenien  aufgehalten haben, müssen einen Impfnachweis, der in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein muss über  eine Impfung, die von der EMA (European Medicines Agency) zugelassen wurde oder den EUL-Prozess der WHO erfolgreich durchlaufen hat, oder ein Genesungs-Zertifikat, über eine in den vergangenen sechs Monaten überstandene Infektion, sowie einen negativer PCR-Corona-Test, der maximal 72 Stunden alt ist oder eine „Booster“-Impfung vorweisen.

Genauere Informationen finden Sie hier.