Serbien

Die Reise von Österreich nach Serbien
 

Österreichische Staatsbürger und alle anderen ausländischen Staatsbürger dürfen mit folgenden Nachweisen nach Serbien einreisen:

  • Negativer PCR-Test, der maximal 48 Stunden alt ist
  • Nachweis einer vollständigen Impfung, die in Österreich, Andorra, Belgien, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland,  Irland, Island, Italien, Kroatien, Litauen,   Liechtenstein,  Malta, der Republik Moldau, den Niederlanden, Rumänien, San Marino, der Schweiz, Serbien, der Slowakei, Slowenien, Spanien, der Tschechischen Republik, der Türkei, Tunesien, der Ukraine, Zypern, und einigen außereuropäischen Ländern (siehe hier) erfolgt ist.
  • Offizielles Genesungszertifikat, wobei der erste positive Test mindestens 14 Tagen aber nicht mehr als 6 Monate zurückliegen darf.


Ausgenommen von der 3G-Regel sind folgende Personengruppen:

  • Als Besatzungsmitglied eines Flugzeuges, wenn der Zielflughafen in Serbien liegt oder dieser zum weiteren Transit dient
  • Als Geschäftsreisende unter bestimmten Bedingungen und nur mit Vermittlung der serbischen Handelskammer.
  • Als Mitglied des Heeres, der Polizei und anderer Sicherheitsdienste im Transit oder für offizielle Aufgaben in Serbien
  • Ausländische Staatsbürger mit Wohnsitz in Serbien, wenn sie aus Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Montenegro, Nordmazedonien und Ungarn einreisen
  • Bestätigung einer vollständigen Impfung, wenn diese in Ägypten, Serbien, Griechenland,  Kroatien, Libanon, Marokko, der Republik Moldau, Rumänien, Slowenien,  der Türkei, der Tschechischen Republik, Tunesien, Türkei, Ungarn, oder den Vereinigten Arabischen Emiraten durchgeführt wurde
  • Für den Transit, wenn dieser nicht länger als 12 Stunden dauert
  • Kinder bis zum 12. Lebensjahr, sofern die Begleitperson über einen negativen Test verfügt
  • Lkw-Fahrer und Zugpersonal im Rahmen des internationalen Güterverkehr von und nach Serbien sowie im Transit
  • Mitglieder eine diplomatischen oder konsularischen Mission oder internationaler Organisationen
  • Pendler
  • Personen, die Arbeiten an ihren landwirtschaftlichen Grundstücken  in Grenznähe von Serbien und dessen Nachbarländern ausführen bzw. deren Bevollmächtigte
  • Serbische Staatsbürger


Serbische Staatsbürger und Personen mit einem serbischen Aufenthaltstitel können ohne COVID-Test einreisen, müssen sich aber in ein 10-tägige Quarantäne begeben und sich binnen von 24 Stunden nach der Einreise unter https://e-zdravlje.gov.rs/landin registrieren. Ein negativer COVID-Test beendet die Quarantäne.

Einreisende, die mit dem Beweis einer zweimaligen Impfung mit den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer, Sputnik, Sinopharm oder eine einmalige Impfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca vorweisen können, unterliegen nicht der Testpflicht bei der Einreise.

Ebenfalls von der Testpflicht ausgenommen sind das Personal im internationalen Personen- und Güterverkehr. Militär- und Sicherheitskräfte nach vorheriger Notifizierung.

Der Transit durch Serbien ist ohne Einschränkungen erlaubt, sofern dieser nicht länger als 12 Stunden dauert.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in den öffentlichen Verkehrsmitteln und öffentlich zugänglichen geschlossenen Räumlichkeiten (Supermärkte, Tankstellen, Apotheken, öffentliche Gebäude), ist vorgeschrieben. Die Maskenpflicht gilt auch im Freien, wenn der Mindestabstand von 2 Meter nicht eingehalten werden kann. Versammlungen von mehr als 5 Personen im öffentlichen Raum (im Freien und in geschlossenen Räumen) sind verboten.

Der Betrieb von Cafés und Restaurants mit Gartenbetrieb ist im Freien unter der Bedingung erlaubt, dass alle epidemiologischen Maßnahmen eingehalten werden (maximal 5 Person pro Tisch und im Abstand von 2 Metern voneinander). Sowohl Gastronomiebetriebe als auch Geschäfte können im Innenbereich bis höchstens  1 Uhr geöffnet bleiben.

Detaillierte Auskünfte über Einreisebestimmungen, Fallzählen und Einschränkungen in Serbien finden Sie hier.

 

Die Reise von Serbien nach Österreich:
 

Reisende über 12 Jahre, die sich in den letzten 10 Tagen ausschließlich in Österreich oder Serbien aufgehalten haben, müssen einen Impfnachweis, der in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein muss über eine Impfung, die von der EMA (European Medicines Agency) zugelassen wurde oder den EUL-Prozess der WHO erfolgreich durchlaufen hat, oder ein Genesungs-Zertifikat, über eine in den vergangenen sechs Monaten überstandene Infektion, sowie einen negativer PCR-Corona-Test, der maximal 72 Stunden alt ist oder eine „Booster“-Impfung vorweisen.

Genauere Informationen finden Sie hier.