Schweiz

Die Reise von Österreich in die Schweiz:
 

Für die Einreise in die Schweiz  ist eine Online-Registrierung unter https://swissplf.admin.ch  vorgeschrieben. Nach erfolgter Registrierung erhält man eine Bestätigung per E-Mail mit einem QR-Code, der bei der Einreise vorzuweisen ist,

Ausgenommen von der Registrierungspflicht sind Personen, die:

  • aus Gebieten an der Grenze zur Schweiz einreisen, mit denen ein enger wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und kultureller Austausch stattfindet. Folgende Staaten, Gebiete und Regionen gelten in diesem Sinne als «Grenzgebiete»:
    * Deutschland (Bundesländer): Baden-Württemberg, Bayern
    * Frankreich (Regionen): Grand-Est, Bourgogne/Franche Comté, Auvergne/Rhône-Alpes
    * Italien (Regionen): Piemont/Aostatal, Lombardei, Trentino/Südtirol
    * Österreich (Bundesländer): Tirol, Vorarlberg
  • im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit grenzüberschreitend Güter oder Personen befördern
  • nicht älter als 16 Jahre sind
  • ohne Zwischenaufenthalt durch die Schweiz durchreisen (Transit)
  • Pendler,  in die Schweiz einreisen


Neben der Online-Registrierung ist ein 3G-Nachweis für die Einreise vorgeschrieben.

Als 3G-Nachweis gelten:

  • ein negativer Antigen-Test, der maximal 24 Stunden alt ist
  • ein negativer PCR-Test, der maximal 72 Stunden alt ist
  • Nachweis eine Genesung mindestens 11 Tage aber höchstens 6 Monate vor der Einreise und einen negativen Antigen-Test, der maximal 24 Stunden alt ist oder ein negativer PCR-Test, der maximal 72 Stunden alt ist.
  • Nachweis einer vollständige COVID-Schutzimpfung mit AstraZeneca (AZD1222 Vaxzevria®/ Covishield™), Janssen / Johnson & Johnson (Ad26.COV2.S), Moderna (mRNA-1273 / Spikevax / COVID-19 vaccine Moderna), Pfizer/BioNTech (BNT162b2 / Comirnaty® / Tozinameran), Sinopharm / BIBP (SARS-CoV-2 Vaccine (Vero Cell))m Sinovac (CoronaVac), COVAXIN
  • Nachweis eine Genesung innerhalb von bis zu 6 Monaten vor der Einreise

Getestete, die  sich länger als 4 Tage in der Schweiz aufhalten, müssen nach 4 bis 7 Tagen einen weiteren Antigen- oder PCR-Test in Liechtenstein durchführen. 
 

Von der 3G-Regel ausgenommen sind Personen, die:

  • aus Gebieten an der Grenze zur Schweiz einreisen, mit denen ein enger wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und kultureller Austausch stattfindet. Folgende Staaten, Gebiete und Regionen gelten in diesem Sinne als «Grenzgebiete»:
    * Deutschland (Bundesländer): Baden-Württemberg, Bayern
    * Frankreich (Regionen): Grand-Est, Bourgogne/Franche Comté, Auvergne/Rhône-Alpes
    * Italien (Regionen): Piemont/Aostatal, Lombardei, Trentino/Südtirol
    * Österreich (Bundesländer): Tirol, Vorarlberg
  • aus wichtigen medizinischen Gründen, die keinen Aufschub dulden, einreisen
  • die aus medizinischen Gründen keinen SARS-COV2-Test machten und dies mittels ärztlichem Attest nachweisen können
  • durch die Schweiz ohne Unterbrechung durchreisen (Transit)
  • eine Tätigkeit in der Schweiz ausüben, die für die Aufrechterhaltung der diplomatischen und konsularischen Beziehung zwingend notwendig ist
  • eine Tätigkeit in der Schweiz ausüben, die zur Aufrechterhaltung des Gesundheitswesens, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zwingend notwendig ist
  • im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit grenzüberschreitend Güter oder Personen befördern
  • jünger als 16 Jahre sind
  • Pendler


In der Schweiz gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern. Im Inneren von öffentlich zugänglichen Innenräumen gilt Maskenpflicht.  Bei privaten Treffen sind in Innenräumen maximal 30 Personen, im Freien maximal 50 Personen erlaubt. Bei öffentlichen Veranstaltungen. Bei öffentlichen Veranstaltungen muss sowohl in Innenräumen als auch im Freien eine 3G-Nachweis (COVID-Zertifikat) vorgezeigt werden. Der 3G-Nachweis  gilt auch in Bars, Freizeiteinrichtungen, Diskotheken Kultureinrichtungen Messen, Restaurants, Sporteinrichtungen und Tanzlokalen.

Genauere Informationen zu den aktuellen Beschränkungen in der Schweiz finden Sie auf unter diesem Link.

 

Einreise von der Schweiz nach Österreich:
 

In der Schweiz gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern.  In öffentlich zugänglichen Freizeiteinrichtungen, ‚Gaststätten, Kultureinrichtungen, Restaurants, Veranstaltungen gilt die 2G-Regel (Genesen oder Geimpft),  Maskenpflicht und die Pflicht zugewiesener Sitzplätze. Wo diese nicht möglich (Bars, Discos, Hallenbäder, etc.) ist gilt die 2G+-Pflicht (Genesen, Geimpft und negativer Corona-Test). Bei privaten Treffen sind in Innenräumen maximal 10 Personen, im Freien maximal 50 Personen erlaubt. Die Kantone können schärfere Maßnahmen verhängen.

Genauere Informationen finden Sie hier.