Rumänien

Die Reise von Österreich nach Rumänien:
 

Österreich befindet sich auf der „roten“ Liste der Länder mit hohem epidemiologischem Risiko, die seit 14.10.2021  gilt, Eine Übersicht der Listen finden Sie hier.

Für die Einreise aus Länder der roten“ Liste e ist eine verpflichtende 14-tägige Quarantäne anzutreten. Kann ein negativer PCR-Test, der maximal 72 Stunden alt ist, vorgewiesen werden, reduziert sich die Quarantäne auf 10 Tage.

Von der Quarantänepflicht ausgenommen sind Personen, die einen 2G-Nachweis erbringen können.

Als 2G-Nachweis gilt:

  • Genesungsnachweis, der mindestens 15  und höchstens 180 Tage nach Bestätigung der COVID-19 Erkrankung ausgestellt wurde
  • Nachweis einer vollständigen Impfung, die mindestens 10 Tage alt ist. Als Impfstoffe werfen Pfizer-BioNTech (Comirnaty, tozinameran, BNT162b2, Moderna (mRNA-1273),  AstraZeneca/COVISHIELD (ChAdOx1-S, Vaxzevria, AZD1222) und  Janssen/Johnson & Johnson (Ad26.COV2.S) anerkannt.


Der Nachweis hat anhand des EU Digital COVID Certificate (mit QR-Code) in digitaler oder ausgedruckter Form erbracht zu werden. Personen, die einen solchen Nachweis nicht erbringen können, haben sich in Heimquarantäne zu begeben und können sich während dieser wann immer freitesten.

Einfache Arztbestätigungen ohne QR-Code über Impfungen,  oder eine Genesung sind für eine Einreise nach Rumänien nicht gültig.

 

Bei der Einreise ist zusätzlich eine Online-Registrierung unter https://plf.gov.ro/ vorgeschrieben. Das Ausfüllen ist ausschließlich online möglich. Ersatzformulare in Papierform sind nicht vorgesehen. Einreisende ohne Registrierung 24 Stunden vor und 24 Stunden nach der Einreise können mit bis zu umgerechnet EUR 600,- bestraft werden.


Ausgenommen von der 2G-Regel sind:

  • Kinder unter 12 Jahren
  • Kinder zwischen 12 und 16 Jahren, die und einen negativen maximal 72 Stunden alten PCR-Test vorlegen können
  • Pendler, die aus den Nachbarstaaten einreisen bzw. Rumänen, die in die Nachbarstaaten zum Arbeiten ausreisen
  • Personen, die sich weniger als 72 Stunden in Rumänien aufhalten und einen negativen maximal 72 Stunden alten PCR-Test vorlegen können
  • Schüler und Studenten, die täglich zum Schul- oder Universitätsbesuch oder zu Aufnahmeprüfungen anreisen.
  • Transit-Reisenden, wenn der Transit nicht länger als 24 Stunden dauert


Aktuelle Informationen über die geltenden Beschränkungen in Rumänien finden Sie auf beim rumänischen Tourismusbüro http://romaniatourism.com/travel-advisory.html#corona

Eine Liste der Testmöglichkeiten in Rumänien finden Sie hier.

 

Die Reise von Rumänien nach Österreich:
 

Reisende über 12 Jahre, die sich in den letzten 10 Tagen ausschließlich in Österreich oder in Rumänien aufgehalten haben, müssen einen Impfnachweis, der in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein muss über  eine Impfung, die von der EMA (European Medicines Agency) zugelassen wurde oder den EUL-Prozess der WHO erfolgreich durchlaufen hat, oder ein Genesungs-Zertifikat, über eine in den vergangenen sechs Monaten überstandene Infektion, sowie einen negativer PCR-Corona-Test, der maximal 72 Stunden alt ist oder eine „Booster“-Impfung vorweisen.

Genauere Informationen finden Sie hier.