Deutschland

Einreise von Österreich nach Deutschland
 

Bei der Einreise von Personen über 12 Jahren ist ein 3G-Nachweis erforderlich. Dies gilt auch für einen Transit durch Deutschland

Als 3G-Nachweis gilt:

  • Genesungsnachweis in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in Papier- oder digitaler Form, die zugrundeliegende Testung muss durch eine Labordiagnostik mittels PCR, POC-PCR oder weiteren Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik erfolgt sein und mindestens 28 Tage sowie maximal 90 Tage zurückliegen
  • Nachweis einer vollständigen COVID-Schutzimpfung in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in Papier- oder digitaler Form. Die Corona-Impfung muss mit einem auf der Website des Paul-Ehrlich-Instituts angeführten Impfstoff erfolgt sein und seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. Als vollständige Impfung gelten 3 Impfdosen (letzte Einzelimpfung mindestens  3 Monate nach zweiter Einzelimpfung); 2 Impfdosen (nicht älter als 270 Tage ); 1 oder 2 Einzelimpfungen und darauf folgende COVID-Infektion (die mindestens  28 Tage und höchstens. 90 Tage zurückliegt); nachgewiesene COVID-Infektion und darauf folgende Einzelimpfung (höchsten 270 Tage alt)
  • Negativer Antigen-Test, der maximal 48 Stunden alt sein darf
  • Negativer PCR-Test, der maximal 48 Stunden alt sein darf
     

Be einer Einreise ohne 3G-Nachweis ist eine 10-tägige Quarantäne verpflichtend, die frühestens am 5. Tag mit einem negativen Test beendet werden kann.

Es gelten unter anderem noch folgende Ausnahmen:

  • Angehörige von ausländischen Streitkräften
  • Bei einem Aufenthalt  von weniger als 24 Stunden in einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet im Rahmen des Grenzverkehrs
  • Bei einem Aufenthalt von weniger als 24 Stunden in Deutschland
  • Besuch von Verwandten ersten Grades, die nicht dem gleichen Hausstand angehörigen Ehegatten oder Lebensgefährten oder eines geteilten Sorgerechts oder eines Umgangsrechts, wenn der Aufenthalt in Deutschland und einem Hochrisikiogebiete oder Virusvariantengebiet nicht länger als 72 Stunden dauert
  • Grenzpendler oder Grenzgänger
  • Hochrangige Mitglieder des diplomatischen oder konsularischen Dienstes, von Volksvertretungen oder Regierungen, wenn der Aufenthalt in Deutschland und einem Hochrisikiogebiete oder Virusvariantengebiet nicht länger als 72 Stunden dauert
  • Personen, die als Teil von offiziellen Delegationen über das Regierungsterminal des Flughafens Berlin Brandenburg oder über den Flughafen Köln/Bonn nach Deutschland einreisen und sich weniger als 72 Stunden in einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben
  • Polizeivollzugsbeamte oder Zollbeamte, die aus dem Einsatz und aus einsatzgleichen Verpflichtungen aus dem Ausland zurückkehren
  • Transport-Personal


Eine Maskenpflicht gilt in ganz Deutschland nur mehr in öffentlichen Verkehrsmitteln, In fast allen Bundesländern gilt Maskenpflicht (zum Teil FFP2-Masken vorgeschrieben) in Arztpraxen, Krankenhäusern Pflegeeinrichtungen und Sammelunterkünften Genauere Informationen finden Sie hier.

Einschränkungen und Hygienemaßnahmen vor Ort finden Sie unter tourismus-wegweiser.de oder hier.

 


Die Reise von Deutschland nach Österreich

 

Bei der Einreise nach Österreich gelten seit 16.05.2022 keine COVID19-Einreisebeschränkungen mehr. Es ist weder ein 1G- oder 2G- oder 3G-Nachweis oder eine Registrierung notwendig.

Für die Einreise aus Virusvariantengebieten (Anlage 1 der  COVID-19-Einreiseverordnung) gelten strengere Einreisebestimmungen (negativer PCR-Test, Online-Registrierung und Quarantäne).

Derzeit (Stand 16.05.2022) steht kein Land auf der Anlage 1.

Genauere Informationen finden Sie auf hier.