Ungarn

Die Reise von Österreich nach Ungarn:

Bis voraussichtlich 01.02.21 sind die ungarischen Grenzen für Ausländer mit wenigen Ausnahmen defacto geschlossen. Ausländische Staatsbürger dürfen nur mehr nach Ungarn einreisen, wenn dies sehr notwendig ist. Ungarn dürfen das Land verlassen, müssen sich aber nach der Einreise in eine 10 tägige verpflichtende Quarantäne begeben. Ein „Frei-Testen“ ist frühestens nach 5 Tagen mit 2 zu verschiedenen Zeitpunkten, die mindestens 48 Stunden auseinander liegen müssen, durchgeführten SARS-COV-2-PCR-Tests möglich.

Seit 01.09.20 werden an sämtlichen Binnengrenzen wieder Grenzkontrollen durchgeführt. Die Ein- und Ausreise nach Ungarn wird nur mehr an folgenden Grenzübergängen möglich sein:

 

  • Andau/Janossomorja: geöffnet von 5 bis 21 Uhr für den bilateralen Personenverkehr
  • Deutschkreutz/Kophaza: geöffnet von 0 bis 24 Uhr für den bilateralen Güter- und Personenverkehr
  • Heiligenkreuz/Rábafuzes: geöffnet von 0 bis 24 Uhr für den bilateralen Güter- und Personenverkehr
  • Klingenbach/Sopron: geöffnet von 0 bis 24 Uhr für den bilateralen Güter- und Personenverkehr
  • Nickelsdorf/Hegyeshalom (Autobahn A4 bzw. M1): geöffnet von 0 bis 24 Uhr für den internationalen Güter- und Personenverkehr
  • Nickelsdorf/Hegyeshalom (Bundesstraße B10 bzw. B1): geöffnet von 5 bis 21 Uhr für den bilateralen Personenverkehr
  • Pamhagen/Fertöd: geöffnet von 0 bis 24 Uhr für den bilateralen Personenverkehr
  • Rattersdorf/Köszeg: geöffnet von 0 bis 24 Uhr für den bilateralen Güter- und Personenverkehr
  • Schachendorf/Bucsu: geöffnet von 0 bis 24 Uhr für den bilateralen Güter- und Personenverkehr
  • St. Margarethen/Ferörakos: geöffnet von 5 bis 19 Uhr für den bilateralen Personenverkehr

 

Für ungarische Staatsbürger und Ausländer und deren Familienangehörige mit einer permanenten bzw. länger als 90 Tage gültigen Aufenthaltsgenehmigung oder Sportler mit Wettbewerbsgenehmigung bzw. Sportexperten mit einer ungarischen Sportvereinigung gem. Sportgesetz, die ungarischen Staatsbürger gleichgestellt sind, gelten folgende Bestimmungen bei der Einreise:

  • Es werden ausnahmslos gesundheitliche Untersuchungen (Temperaturmessungen) durchgeführt.
  • Pflicht zur 10-tägigen Heimquarantäne. Bei Verdacht auf eine SARS-COV-2-Erkrankung: Pflichtquarantäne in einer von den Behörden bestimmten Quarantäneeinrichtung.
  • Bei Nicht-Verdacht müssen sich Reisende zu einer 10-tätigen Heimquarantäne oder Quarantäne in einer von den Behörden bestimmten Quarantäneeinrichtung verpflichten. Aus der Quarantäne kann man nur mit 2 negativen molekularbiologischen Tests innerhalb von 5 Tagen (mit einem Zeitunterscheid von mindestens 48 Stunden) entlassen werden.

 

Der Transit durch Ungarn ist nur auf bestimmten Reiserouten und an das Halten an bestimmten Raststätten erlaubt. Das Land darf auch nur an von der Polizei bestimmten Grenzübergängen betreten oder verlassen werden (siehe http://www.police.hu/en/content/humanitarian-corridor)

 

Die Einreise nach Ungarn ohne Quarantäne oder negativen SARS-COV-2-Test ist nur unter folgende Bedingungen möglich:

  • Güterverkehr
  • Inhaber von Diplomaten- oder Dienstpässen bzw. offizielle Dienstreifen
  • Personen, die glaubhaft nachweisen können, dass sie innerhalb von 6 Monaten bereits an COVD 19 erkrankt waren
  • Dienstreisen zwischen Unternehmen eines Konzerns
  • Reisende, die zu offiziellen Besuchen nach Ungarn einreisen und dies auch nachweisen können
  • Für österreichische und ungarische Pendler, mit der Bestätigung des Arbeitgebers ohne Kilometer- und Zeiteinschränkung. Wenn diese Bestätigung nicht vorliegt, dürfen Pendler innerhalb einer 30 Kilometer-Zone rund um die offenen Grenzen für maximal 24 Stunden die Grenzübergänge überqueren.

 

Die Einreise nach Ungarn mit Quarantänebestimmung wie für ungarische Staatsbürger ist für Ausländer nur mit Online-Sondergenehmigung möglich. Diese können ausschließlich über elektronischem Wege in ungarischer und englischer Sprache und bei nachstehenden Gründen ausgestellt werden:

  • Teilnahme an Gerichts- oder behördlichen Verfahren in Ungarn, die mit einem vom Gericht ausgestelltem Dokument nachgewiesen werden muss
  • Inanspruchnahme einer ärztlichen Versorgung mit einer entsprechenden Bestätigung
  • Studien- und Prüfungspflicht mit entsprechendem Nachweis
  • Reisen im Personenverkehr zur Arbeitsverrichtung mit einer Bestätigung des Arbeitgebers
  • Teilnahme an familiären Ereignissen (Eheschließungen, Taufe, Beerdigungen)
  • Betreuung und Pflege von Familienangehörigen
  • Teilnahme an vorrangigen Sport-, Kultur- bzw. kirchlichen Veranstaltungen von internationalen Dimensionen

Genauere Informationen zu die  Einreisebestimmungen nach Ungarn in englischer Sprache erhalten Sie hier www.police.hu/en/content/information-on-general-rules-of-border-crossing

 

Die Reise von Ungarn  nach Österreich:

Mit 15.01.2021 sind Einreisende verpflichtet, bestimmte Informationen vorab bekannt zu geben. Insbesondere geht es hierbei um die Adresse des Aufenthalts bzw. der Quarantäne in Österreich, das benutzte Verkehrsmittel zur Einreise (optional), sowie jene Länder, in denen sich die einreisende Person in den letzten 10 Tagen aufgehalten hat (gilt auch für eine Einreise aus der Schweiz oder Liechtenstein).

Das Pre-Travel-Clearance-Formular finden Sie hier. Die erforderlichen Informationen dafür sind: Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Ihre Emailadresse, Wohn- oder Aufenthaltsadresse in Österreich bzw. Adresse der Quarantäne, Datum der Einreise, etwaiges Datum der Ausreise (optional), benutzte Verkehrsmittel (optional), sowie die Länder des Aufenthalts der vorgegangenen 10 Tage.

Für die Einreise von Ungarn  nach Österreich gilt seit dem 19.12.20 die Verpflichtung zu einer 10-tägigen Quarantäne. Genauere Informationen finden Sie hier

www.arboe.at/infos/covid19-infos/covid19-reiseinfos/oesterreich/