Italien

Einreise von Österreich Italien:

 

Alle Einreisenden müssen während der gesamten Reise ein ordnungsgemäß ausgefülltes Selbstdeklarationsformular mit sich führen. Sie finden dieses Dokument (in englischer Sprache) hier  https://www.esteri.it/mae/resource/doc/2020/09/modulo_rientro_da_estero_11_09_20_en.pdf).

Alle nach Italien Einreisende (auch Transitreisende) müssen sich bei der örtlich zuständigen Gesundheitsbehörde registrieren. Eine Übersicht der Kontaktdaten der zuständigen Ämter aller Regionen finden Sie hier

www.salute.gov.it/portale/nuovocoronavirus/dettaglioContenutiNuovoCoronavirus.jsp?lingua=italiano&id=5364&area=nuovoCoronavirus&menu=aChiRivolgersi

Für Südtirol ist das Ausfüllen eines Online-Formulars unter

https://siag.limequery.org/483785?lang=de

erforderlich.

Seit 07.01.2021 müssen Einreisende aus Österreich und den anderen EU- und Schengen-Staaten eine negativen Antigen- oder PCR-Test auf COVID-19 vorlegen. Dieser Test darf maximal 48 Stunden alt sein. Falls dieser nicht vorgelegt werden kann, ist eine 14-tägige Quarantäne verpflichtend.

Genauere Informationen finden Sie hier http://www.salute.gov.it/portale/nuovocoronavirus/dettaglioContenutiNuovoCoronavirus.jsp?lingua=english&id=5412&area=nuovoCoronavirus&menu=vuoto (in Italienisch und Englisch verfügbar)

Das Italienische Außenministerium hat ein Online-Tool entwickelt, dass unter Berücksichtigung des Herkunftslandes und der Länder, in den man sich in den letzten 14 Tagen aufgehalten hat, über die aktuell geltenden Einreisebestimmungen informiert. Sie finden dieses Tool (in italienischer und englischer Sprache) unter infocovid.viaggiaresicuri.it/index_en.html

Der Transit durch Italien ist weiterhin erlaubt. Allerdings sind das Mitführen einer Selbstdeklaration und eine Online-Registrierung erforderlich.

Wenn sich Personen aus verschiedenen Haushalten in einem Fahrzeug befinden, muss der Beifahrersitz frei bleiben. Auf den hinteren Sitzen dürfen je Reihe maximal 2 Mitfahrer Platz nehmen, wobei der Mittelplatz frei bleiben muss. Außerdem müssen alle Fahrzeuginsassen (ausgenommen Kinder bis 6 Jahre) eine Maske tragen. Wenn alle Insassen im gleichen Haushalt leben, gelten diese Maßnahmen nicht.

In Italien gilt bis mindestens 15.01.2021 ein Reiseverbot zwischen den Regionen und autonomen Provinzen. Ausgenommen davon sind Reisen zur Arbeit, aus gesundheitlichen Gründen oder in Notsituationen sowie die Rückkehr zum Wohnsitz (ausgenommen Zweitwohnsitze)

In der Öffentlichkeit muss weiterhin ein Mindestsicherheitsabstand von einem Meter zu anderen Personen eingehalten werden (bei sportlichen Aktivitäten zwei Meter). Seit 08.10.2020 gilt in ganz Italien in der Öffentlichkeit (auch im Freien) eine generelle Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Die Regionen in Italien werden in gelbe, orange und rote Zonen eingeteilt.

In den roten Zonen ist das Verlassen der Wohnungen nur in begründeten Ausnahmefällen erlaubt. Bars und Restaurants (ausgenommen Abholung von Getränken und Speisen) und Geschäfte (ausgenommen für Güter zu Deckung des täglichen Bedarfs) sind geschlossen.

In den orangenen Zonen ist das Verlassen der Gemeinde nur in begründeten Ausnahmefällen erlaubt. Bars und Restaurants sind analog der Regelung in den roten Zonen geschlossen. Geschäfte haben geöffnet. Einkaufszentren sind an den Wochenenden geschlossen.

In den gelben Zonen sind Bars und Restaurants sowie Geschäfte offen. Einkaufszentren sind am Wochenende geschlossen. In Italien gilt ein Mindestabstand von 1 Meter, beim Sport 2 Meter. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist auch im Freien verpflichtend.

 Derzeit sind 17 Regionen und autonome Gebiete (unter anderem Friaul-Julis-Venetien, Sardinien,  Toskana oder Umbrien) als gelbe Region eingestuft.

5 Regionen (Emilia Romagna, Kalabrien, Lombardei, Sizilien und Venetien) sind als orangefahrebene Region gekennzeichnet.

Kein der Regionen oder autonomen Provinzen ist derzeit im roten Bereich.

 

Die Reise von Italien nach Österreich:

Mit 15.01.2021 sind Einreisende verpflichtet, bestimmte Informationen vorab bekannt zu geben. Insbesondere geht es hierbei um die Adresse des Aufenthalts bzw. der Quarantäne in Österreich, das benutzte Verkehrsmittel zur Einreise (optional), sowie jene Länder, in denen sich die einreisende Person in den letzten 10 Tagen aufgehalten hat (gilt auch für eine Einreise aus der Schweiz oder Liechtenstein).

Das Pre-Travel-Clearance-Formular finden Sie hier. Die erforderlichen Informationen dafür sind: Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Ihre Emailadresse, Wohn- oder Aufenthaltsadresse in Österreich bzw. Adresse der Quarantäne, Datum der Einreise, etwaiges Datum der Ausreise (optional), benutzte Verkehrsmittel (optional), sowie die Länder des Aufenthalts der vorgegangenen 10 Tage.

Für die Einreise von Italien ach Österreich gilt seit dem 19.12.20 die Verpflichtung zu einer 10-tägigen Quarantäne. Genauere Informationen finden Sie hier www.arboe.at/infos/covid19-infos/covid19-reiseinfos/oesterreich/