Seat Tarraco 2.0 TDI DSG

Das Flagschiff des Spanischen SUV-Trios überzeugt nach Art des Hauses.

Mit seinen kleineren SUV-Brüdern, dem Arona und dem Ateca, bildet der Tarraco Seats SUV-Trio. Damit beugen sich die Spanier den globalen Markterfordernissen. Während bis vor einigen Jahren Vans und Kombis gefragt waren, sind es jetzt die Familienkutschen mit Geländewagen-Genen, zu denen gegriffen wird. Und wie Seat mit dem Tarraco eindrucksvoll beweist, ist es kein Wunder, dass gerade diese Autoklasse so boomt.

Das Design des Allrad-Spaniers ist besonders an Front und Heck durch die markentypische Scheinwerfer-Zeichnung – die im Dreieck verlaufenden Lichtbalken – geprägt. Der sportlich-dynamische Blick und der kantige Kühlergrill, dessen Design sich auch bei der Nebelscheinwerfer-Einfassung fortsetzt, stehen dem Spanier ausgesprochen gut und machen ihn zu einem typischen Seat.

Kraft & Komfort. Seat stellt mit dem jüngsten Familienmitglied nicht nur ein hübsches Fahrzeug auf die Straße, sondern auch ein erfreulich agiles. Dafür zeichnet natürlich der Antrieb verantwortlich, der 190-Diesel-PS aus zwei Litern Hubraum herausholt. Dafür muss sich der Tarraco in keiner Lebenslage wirklich anstrengen. In Kombination mit Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe nicht einmal im leichten Gelände, wohin es den Tarraco ohne Weiteres verschlagen kann. Das Hauptterrain wird aber wohl die Straße bleiben, auf der jederzeit ausreichend Kraft abgerufen werden kann, die über ein perfekt abgestimmtes Fahrwerk auf die Straße übertragen wird.

Im Innenraum werden Fahrer und Mitreisende dank 4,7 Metern Gesamtlänge mit fürstlichem Platzangebot belohnt, auch in der zweiten Sitzreihe. Selbst Platz für das Urlaubsgepäck ist ausreichend vorhanden, außer man entscheidet sich für die Siebensitzer-Variante. Dann schrumpft das Ladevolumen beträchtlich.

Der Tarraco punktet mit hübschem Innenraumdesign, für das hohe Sicherheitsgefühl sorgen elektrische Helferlein (u. a. 7 Airbags, Müdigkeitserkennung, Crashsensor), die größtenteils bereits in der Basisausstattung verbaut sind. Alles in allem ist Seat ein guter Wurf gelungen, wir fanden kaum Schwächen. Somit eine perfekte Ergänzung der spanischen SUVPalette nach oben.


Seat Tarraco 2.0 TDI DSG € 49.190,–

Motor: Vierzylinder Turbodiesel, 1968 ccm
Leistung: 140 kW/190 PS
L/B/H: 4735/1839/1674 mm
Testverbrauch: 7,1 l/100 km
MVEG-Verbrauch kom.: 5,6 l/100 km
CO2-Emission: 147 g/km
0–100 km/h; Spitze: 8,0 s; 210 km/h
Kofferraumvolumen: 230–1920 l
*) INNERORTS/AUSSERORTS/KOMBINIERT


ARBÖ-Fazit:

Plus: Top abgestimmtes Fahrwerk, Gesamtpaket.
Minus: Hecktüren klingen blechern, SpurhalteAssistent greift hart ein.