Mini Cooper 5-Türer

Greater Showman

Der Mini markiert unter den Kleinwagen nach wie vor den trendigen Dynamiker. Agil und modisch und eher etwas für Singles und Kinderlose. Was aber tun, wenn echte Minifans Nachwuchs bekommen? Neben Countryman und Clubman bleibt da noch die fünftürige Variante. Sie ist deutlich praktischer als der Dreitürer und bietet zudem noch den klassischen Mini-Look. Der fünftürige Mini hat nun eine Aufwertung mit auf den Weg bekommen. Unter anderem gibt’s neben einer überarbeiteten Front und LED-Rücklicht in witzigem Union-Jack-Design auch eine Showeinlage am Dachhimmel durch das „Multi-tone Roof” mit individuell einstellbarem Farbverlauf sowie eine aufgewertete Serienausstattung und ein erweitertes Angebot an Assistenzsystemen. Den Fünftürer gibt es als One First mit 75, 102 und 136 PS, allesamt Dreizylinder, sowie als Cooper S mit 178 PS und vier Häferln.

Unter der schicken Haube unseres racinggrünen Test-Minis werkte das 136-PS-Aggregat. Erstaunlich, dass das ein Dreizylinder ist! Bei der gebotenen Laufkultur haben die Ingenieure ganze Arbeit geleistet, das typische dreizylindrige Schnarren ist kaum zu hören. Das Triebwerk stammt übrigens aus dem BMW-Motorenwerk in Steyr.

Der kleine Brite, pardon Deutsche, legt sich damit ziemlich agil ins Zeug und serviert in Kombination mit direkter Lenkung und straffer Abstimmung ein minitypisch dynamisches Gesamtpaket. Zusätzlich lassen sich die Fahrmodi „Eco” und „Normal” bei Bedarf noch mit einer „Sport”-Einstellung nachschärfen.

Trotz Längenwachstum bleibt aber auch der Fünftürer ein „Mini”, besonders beim Platz im Fond. Zwar gibt’s etwas mehr Raum als im „normalen” Mini, allzuviel darf man sich aber nicht erwarten. Kann die Kopffreiheit im Fond noch als akzeptabel durchgehen, die Beinfreiheit ist es definitiv nicht. In Reihe zwei sollte man besser nur Kids mitnehmen. Dafür erspart man sich im Vergleich zum Dreitürer-Mini im Alltag das Umklappen der Vordersitze und genießt 67 Liter mehr Kofferraum.

 

Mini Cooper 5-türig - EUR 25.000,–
 

Motor: R3-Turbobenziner, 1499 ccm
Leistung Benzinmotor: 100 kW/136 PS
L/B/H: 4023/1727/1425 mm
Testverbrauch: 7,6 l/100 km
MVEG-Verbrauch komb.: 5,6–6,2 l/100 km
CO2-Emission: 126–140 g/km
0–100 km/h; Spitze: 8,3 s; 207 km/h
Kofferraum: 278/941 l

ARBÖ-Fazit:

Plus: Agiles Handling, klassischer Look, Fahrgefühl.
Minus: Innenspiegel in Rechtskurven im Blickfeld, eingeschränkte Rundumsicht.