Ford Focus ST 2,0 Ecoblue Turnier

Potenter Spaßbringer

Ein mögliches Szenario: Sie sind Pendler/in, benötigen ob ihrer familiären oder beruflichen Situation einen Kombi. Gleichzeitig mögen Sie Autos und das sportliche Fahren, haben aber nicht den Platz oder das Budget für einen Zweitwagen. Wenn das für Sie so zutrifft, haben wir gewissermaßen hier das perfekte Auto für Sie:

Der Focus ST ist die blechgewordene Fahrfreude, die – in diesem Fall – als Diesel und Kombi noch mit Vernunftargumenten punkten kann. Dass Ford ausgezeichnete Fahrwerke bauen kann, hat sich die letzten Jahre durchaus herumgesprochen. Im Falle des ST lädt dies richtig zum Kurvenswingen ein. Überhaupt: Kurven. Die Lenkung ist in Sachen Präzision und Servounterstützung eine der besseren unserer Tage. Die variable Übersetzung ermöglicht Serpentinen ohne Umgreifen. Auch Antriebsseitig gibt’s keine Blöße. Der Turbodiesel steht mit 190 PS und 400 Nm gut im Saft, reagiert spontan auf Gasbefehle und tönt dank Akustikdesign überraschend gut. Außer, man stellt den Fahrmodusschalter auf „race“, dann wird’s ein bissl gar synthetisch. Perfekte Assistenz liefert dazu die kurzweilig und knackig schaltbare Sechsgangbox. Ist auch gut so, denn ein Automatikgetriebe findet man in der Aufpreisliste leider vergebens - das ist seltsamerweise dem Benziner vorenthalten.

Spaß gibt’s im Hinterland also genug - und im Alltag? Manchen wird das Fahrwerk etwas zu herb abgestimmt sein. Ansonsten gibt es kaum Grund zur Klage: Die Bedienbarkeit ist nach kurzer Eingewöhnung untadelig, auch beim Verbrauch gibt sich der Focus keine Blöße. Wir kamen mit viel Fahrfreude auf achtbare 6,4 Liter im Schnitt.

 

Ford Focus ST Ecoblue - EUR 38.650,-

Motor: R4-Twin-Turbodiesel, 1998 ccm
Leistung Benzinmotor: 140 kW/190 PS
L/B/H: 4668/1848/1492 mm
Testverbrauch: 6,4 l/100 km
MVEG-Verbrauch komb.: 5,6 l/100 km
CO2-Emission: 148 g/km
0-100 km/h; Spitze: 7,7 s; 220 km/h
Kofferraumvolumen: 608-1653 L

ARBÖ-Fazit:

Plus:       Sicheres Fahrgefühl, großzügiges Platzangebot, gute Verarbeitung, umfangreiche Ausstattung.
Minus:    Fahrwerk in Sachen Härte am Limit.