BMW X1 xDrive 25e

Bayern-SUV mit E-Power

Ein 1,5-Liter-Dreizylinder trifft sich beim BMW X1 25e mit einem 95 PS starken Elektromotor. Damit bringen die Bayern erstmals eine Plug-in-HybridVariante für ihr kürzlich überarbeitetes Klein-SUV. Vollgeladen soll die Power der 10-kWh-Batterie für bis zu 52 km Reichweite reichen, der E-Motor sitzt an der Hinterachse, der 125-PS-Verbrenner übernimmt die vordere. Was nicht nur eine Systemleistung von stattlichen 220 PS ergibt, sondern obendrein auch noch – wenn beide Systeme zusammenarbeiten – Allradantrieb bedeutet. Womit der kleine Bayer in seinem Umfeld mit Ausnahme vom Verwandten Mini Countryman ziemlich einzigartig dasteht.

Flott. Mit einem solchem Set-up zeigt sich der X1 nicht nur von seiner grünen Seite, sondern er ist auch alles andere als ein Langweiler. Wer den Fahrmodus von „Eco Pro” oder „Comfort” auf „Sport” stellt, erntet forsches Ansprechverhalten und knackige Abstimmung. Dann zieht der X1 vehement los. Der E-Motor hilft aber nicht nur beim Beschleunigen per Zusatz-Boost, er kann den X1 auch bis Tempo 135 allein antreiben. Dann rollt man lautlos, und der Dreizylinder, dessen schnatternde Arbeitsweise man bei geöffnetem Fenster durchaus hören kann, hat Pause. Drei Elektro-Modi sind wählbar: AUTOeDrive steuert die Antriebe intelligent und sogar hocheffizient durch Berücksichtigung des Streckenprofils per Navi-Daten. MAXeDrive bietet volle Ausnutzung des E-Antriebs und SAVEeDrive sichert den Ladestand für eine spätere E-Verwendung.

Apropos Laden: An der Wallbox ist der X1 nach rund 3,6 Stunden, an der Haushaltssteckdose nach etwa fünf Stunden voll. Ohne Zwischenladen an der Steckdose erreichten wir in der Praxis einen Schnittverbrauch von 6,5 Litern, das liegt fast auf Dieselniveau.

Aufgrund der unter den Fondsitzen verbauten Lithium-Ionen-Batterie schrumpft der Kofferraum bei der Plugin-Version von 505 auf 450 Liter.

Ansonsten? BMW-typisch bestens verarbeitet, schlüssige Bedienung, straffe Sitze und feines Fahren inklusive.

BMW X1 xDrive 25e € 44.671,–
   
Motor: R3-Turbobenziner, 1499 ccm & E-Motor
Systemleistung:  162 kW/220 PS
L/B/H: 4447/1821/1582 mm
Testverbrauch*: 6,5 l/100 km
MVEG-Verbrauch komb.:    1,9–2,1 l/100 km
CO2-Emission: 48 g/km
0-100 km/h; Spitze: 6,9 s; 193 km/h
Gepäckraumvolumen: 450–1470 Liter

*) HYBRIDBETRIEB OHNE STROMLADEN

 

ARBÖ-Fazit:

Plus: Fahrverhalten, Verarbeitung, Allradantrieb.Optik, Geräuschkulisse, Ausstattung.
Minus: Als PHEV nur 750 kg Anhängelast, Einbußen beim Kofferraum, teure Technik.hoppeliges Fahrwerk, etwas kurz geratene Sitzflächen vorne.