BMW M340d xDrive Limousine

M wie mag man eben

Nahezu unauffällig gliedert sich der BMW M340d in die 3er-Familie der Bayern ein. Die wenigen Designelemente, wie die adaptierte Niere an der Front beziehungsweise die veränderten Endrohrblenden, die den M-Charakter verraten, sind unauffällig integriert. Einzig der M-Schriftzug am Heck lässt vermuten, dass unter der Haube ein Triebwerk mit viel Power werkt.

Und die Vermutung stimmt: Die 340 PS des Sechszylinder-Dieselmotors katapultieren den M340d mit einem Drehmoment von maximal 700 Nm nach vorn. Der Sprint von 0 auf Tempo 100 gelingt in unter fünf Sekunden. Werte, die eigentlich nur von einem reinrassigen Sportwagen zu erwarten sind. Der M340d ist trotzdem absolut alltagstauglich. Dafür zeichnen die zur Verfügung stehenden Fahrmodi Comfort und EcoPro verantwortlich, mit denen der 3er auch moderat bewegt werden kann. Und die 48-Volt-Bordelektronik sorgt bei Bedarf nicht nur für einen Boost von zusätzlichen 11 PS, sondern auch für effiziente Verbrauchswerte. Zwar werden die werksseitig angegebenen 5,7 Liter nicht erreicht, mit 7,5 Liter Diesel pro 100 Kilometer lässt sich der M340d aber schon bewegen. Angesichts des dynamischen Antritts und des Allradantriebs durchaus akzeptable Werte.

Freude am Fahren. Innen finden sich keine Überraschungen. Die M-Sportsitze sind bequem, Fahrer und die Passagiere in der zweiten Sitzreihe haben ausreichend Platz und das M-Sportfahrwerk ist in allen Fahrmodis gut abgestimmt.

Ansonsten ist das Cockpit des 3er-BMW bekannt: Die Instrumente sind übersichtlich angeordnet, die Bedienung der digitalen Anwendungen mittels Drehrad in der Mittelkonsole ist einfach und schlüssig.

Fazit: Perfekter Spagat zwischen reinrassigem Sportlerherz und ökologischer Effizienz. Das kombiniert derzeit kaum jemand so gut wie der M340d.

 

BMW M340d - EUR 68.400,–

Motor: R6-TwinPower, 2993 ccm
Systemleistung:  250 kW/340 PS
L/B/H: 4713/1827/1440 mm
Testverbrauch: 7,5 l/100 km
MVEG-Verbrauch komb.:    7,7 l/4,5 l/5,7 l/100 km
CO2-Emission: 149 g/km
0-100 km/h; Spitze: 4,6 s; 250 km/h
Gepäckraumvolumen: 480 Liter

 

ARBÖ-Fazit:

Plus: Leistungsentfaltung, Fahrwerk, Kombination von Effizienz und Sportlichkeit.
Minus: Schmale Kofferraumöffnung.