Alfa Romeo Stelvio Veloce 2,0 16V

Italienischer Schick mit Emotionen

Vorbei sind die Zeiten, als die Italiener nur mit schnittigem Design punkteten. Der Alfa Romeo Stelvio ist mit der langen Motorhaube und der abfallenden Dachkante zwar noch immer ein schicker Zeitgenosse, kann in der aktuell überarbeiteten Version aber weitaus mehr als nur hübsch sein. So werteten die Italiener auch den Innenraum mit hochwertigen Materialien auf, selbst die Kunststoffeinfassungen der Mittelkonsole wirken exquisit und der Wohlfühfaktor ist dementsprechend groß.

 

Neben dem Interieur wurde auch das Multimediasystem aktualisiert. Das Ansprechverhalten des Systems ist extrem schnell, das knapp 9 Zoll große MultiTouch-Display zeigt die Infos hochauflösend an. Bis zu drei große Info-Kästen finden nebeneinander Platz, mit der Bedienung des Systems muss man sich für den richtigen Durchblick aber etwas auseinandersetzen.

Unter der Haube werkt der bekannte 2,0-l-Vierzylinder-Benziner mit 280 PS, der aber weitaus weniger Krawall macht, als man vermuten würde. Serienmäßig an Bord: Allradantrieb sowie sämtliche Sicherheitsfeatures, wie Totwinkelassistent, Kollisionswarner, Stau- und Autobahnassistenten.

Alfa Stelvio 2,0 - EUR 67.700,–

Motor: R4-Benziner, 1995 ccm
Systemleistung:  206 kW/280 PS
L/B/H: 4686/2163/1693 mm
Testverbrauch: 10,3 l/100 km
MVEG-Verbrauch komb.:    9,4 l/100 km
CO2-Emission: 204 g/km
0-100 km/h; Spitze: 5,7 s; 230 km/h
Gepäckraumvolumen: 525–1600 Liter

 

ARBÖ-Fazit:

Plus: Dynamisches Fahrwerk, sportliches Design, hochwertiges Interieur, Alleskönner.
Minus: Eingeschränkte Rundumsicht, die 280 PS arbeiten eher unauffällig