Urlaub ja, aber wohin?

Sommer 2021. Die Reiselust ist groß, die Koffer sind nahezu fertig gepackt. Aber wo kann die Reise hingehen? Folgende Urlaubsdestinationen könnten heuer „funktionieren”.

Ja, ich will – endlich wieder einmal verreisen und das eigene Land verlassen. Eine Urlaubsdestination mit verpflichtender Quarantäne bei Einreise kommt natürlich nicht in Frage. Außerdem: Wo ist die Corona Situation sicher genug für unbeschwerte Tage? Und wie wird der grüne Pass im Ausland anerkannt werden? Eines steht fest: Bei einer Pauschalreise geht der Fernwehgeplagte auf Nummer sicher, denn dann muss sich der Reise veranstalter um alles kümmern und kulante Stornolösungen sind die Regel. Wenn’s klappt, wird der Sommerurlaub 2021 besonders schön, denn Massentourismus gibt’s heuer (noch) nicht und die Gastgeber warten voll Vorfreude auf Gäste. Freie Fahrt hat sich umgehört und empfiehlt folgende Reiseländer für den „SpezialSommer“ 2021.

 

Madeira erwandern

„Wie ein Musterbuch der Natur” sei Madeira, meinen die Einheimischen der portugiesischen Atlantikinsel. Tatsächlich ist das Eiland mit einer unglaublichen landschaftlichen Vielfalt gesegnet: Da gibt es Wüste, Wasserfälle und Regenwälder, Berge bis 2000 Meter, Hochflächen und tiefe Schluchten, subtropische Vegetation und Heidelandschaft. Alles auf nur 57 mal 22 Kilometern. Auf der kühlen Nordseite stauen sich Wolken und Feuchtigkeit; der Süden hingegen gibt sich mediterransubtropisch. Hier gedeihen Bananen und Reben für den berühmten Madeirawein. Levadas mit insgesamt 3000 km Wasserwegen verteilen das kostbare Nass über die ganze Insel. An ihnen entlangzuwandern ist ein großes Vergnügen.

Retter-Reisen-Tipp: Wanderreise Madeira, acht Tage, Flug – ab € 1290,–.
 
Infos: www.visitmadeira.pt/de

 

Bellissima Italia

Ach du schönes Italien – wie sehr haben wir dich vermisst! Doch die Befriedigung aller Bel-Paese-Sehnsüchte naht. Damit nicht alle in Bibione landen, hier einige Insider-Tipps: Kennen Sie die Marken und die Abruzzen, jene beiden Regionen an der unteren Adria, wo die Landschaft vom Meer über herrliche mittelalterliche Städtchen (z. B. Ascoli Piceno) direkt in die Berge übergeht? Das Hochplateau Campo Imperatore im Nationalpark Gran Sasso begeistert mit unberührter Weite und erinnert an Tibet. Aber auch Klassiker wie die ewige Stadt Rom, der kulturreiche Golf von Neapel, die Bilderbuch-Inseln Capri und Anacapri sowie die Traumküste Amalfitana warten auf Gäste. Sehnsucht auf beiden Seiten. Retter-Reisen-Tipp: Abruzzen – italienische Adria, sieben Tage, Luxus-Bus – ab € 739,–.

Infos: www.enit.at, www.italia.it/de

 

Inselhüpfen in Kroatien

Angeblich sind es exakt 1244 Inseln und Riffe, die Kroatiens zerklüftete Küstenlandschaft prägen. Sicherlich zählen Korcˇula, Hvar, Bracˇ oder Krk zu den verlockendsten Eilanden. Hier warten entzückende Altstädte mit Steinhäusern und ziegelroten Dächern, herrliche Fels- und Kiesstrände und stets glasklares Meer. Das sonnenverwöhnte Hvar mit seinen Lavendelfeldern gehört laut Forbes-Magazin überhaupt zu den zehn schönsten Inseln der Welt! Korcˇula gilt als Geburtsort des „ersten Weltenbummlers” Marco Polo. Bracˇ gefällt mit Natur und herrlichen Stränden, berühmt ist das Goldene Horn. Der Kroatien-Sommer 2021 verspricht himmlische Ruhe allerorts, denn Kreuzfahrt- sowie asiatische Touristen fehlen (noch). Retter-Reisen-Tipp: Inselhüpfen Dalmatien, sieben Tage, Luxus-Bus – ab € 839,–.
 
Infos: www.kroatien.at

 

Hellas – Natur und Kultur

Griechenland ist auf der touristischen Landkarte zurück – mit Traumstränden und Inseln, Souvlaki und Ouzo. Das kulturelle Erbe gilt als Wiege Europas und sucht seinesgleichen: Den Hellenen verdanken wir Mathematik und Philosophie, Tragödie und Komödie, Demokratie und Olympische Spiele. Sechs UNESCO-Welterbestätten laden zur Zeitreise in die Antike ein – u. a. Olympia, Delphi und die Akropolis in Athen. Begeisternd sind auch die auf 300 Meter hohen Felsnadeln „schwebenden” Meteora-Klöster mit herrlicher byzantinischer Kunst oder die nordgriechische Halbinsel Chalkidiki mit der geheimnisvollen Mönchsrepublik Athos. Hier laden ausgedehnte wie aussichtsreiche Wanderwege zum Naturgenuss ein. Retter-Reisen-Tipp: Chalkidiki-Wandern, sieben Tage, Flug – ab € 895,–.

Infos: www.visitgreece.gr

 

Romantik an der Ostsee

„Als Gott die Welt erschuf, fing er bei Mecklenburg-Vorpommern an”, behaupten die Bewohner des nordostdeutschen Bundeslandes vollmundig. Schon immer faszinierte „Meck-Pomm”: Literaten wie Gerhart Hauptmann und Maler wie Caspar David Friedrich fanden hier Inspiration. Urlauber freuen sich auch heute über das reinste Idyll: Natur pur, sechs Ostseeinseln mit Reet-gedeckten Fischerhäusern (z.B. Rügen und Usedom), steinreiche Hansestädte wie Rostock, Stralsund oder Wismar, imposante Backsteingotik, traditionsreiche Seebäder mit weißer Nostalgie-Architektur, weite Sandstrände, das Wellenspiel der Ostsee, steile Kreidefelsen sowie Moor- und Heideland bieten abwechslungsreiche Urlaubstage voll Flair. Retter-Reisen-Tipp: Hanseromantik an der Ostsee, neun Tage, Luxus-Bus – ab € 1256,–.

Infos: www.germany.travel