„Gala” im Freien

Automobil-Preis 2020. Große Freude über den „Hattrick” gab es bei den Gewinnern in Salzburg. Dort gab es auch die Preisübergabe – Corona-bedingt.

Es hätte ein glanzvoller Galaabend werden sollen, bei dem die drei Gewinner des Großen Österreichischen Automobil-Preises ihre Trophäen entgegennehmen hätten dürfen. Doch das Coronavirus sorgte heuer für eine andere Dramaturgie: So erfolgte die Ehrung der Gewinner corona-bedingt am Gelände des Importeurs Porsche Austria in Salzburg – natürlich mit dem nötigen Abstand. Nichtsdestotrotz freuten sich die Geschäftsfüher Wolfgang Wurm (Seat), Max Egger (Skoda) und Dr. Helmut Eggert (Porsche) über den „Hattrick“ der drei Konzernmarken. Und so wurden die Trophäen im Beisein von ARBÖ-Präsident Dr. Peter Rezar, ARBÖ-Generalsekretär KommR Mag. Gerald Kumnig und Freie FahrtChefredakteur Mario Ehrnhofer bei kühlem Salzburger Wetter, aber in bester Stimmung übergeben. Wir gratulieren recht herzlich!