ARBÖ OÖ Verkehrssicherheit und Verkehrserziehung - Interaktiv, Nachhaltig, Effektiv

 

Detaillierte Informations-Broschüre zum Download

DOWNLOAD (PDF-Format)

 

Anfragen und Buchung:

Herr Mag. Sanjay Urban
E-Mail: sanjay.urban(at)arboe.at
Telefon: 050 123 2400 DW 13

Die ARBÖ-Verkehrssicherheits und Verkehrserziehungsaktionen sind für Schulen, Lehrwerkstätten und andere Bildungsinstitutionen mit der freundlichen Unterstützung des Landes Oberösterreich und der AUVA kostenlos.
Ansonsten gilt: Preis nach Vereinbarung

 

Moped- und Motorrad Workshop: Der ARBÖ-Zweiradsimulator

Zielgruppe:

  • Jugendliche an der Schwelle zur Mobilität
  • Moped- und Motorrad-Führerscheinneulinge
  • Wiedereinsteiger

Funktion:

  • Möglichkeit, theoretische STVO Kenntnisse in die Praxis umzusetzen
  • Realitätsnahe Simulation mit Moped und Motorrad verschiedener Hubraumklassen
  • Gangschaltung und Automatikgetriebe in unterschiedlichen Verkehrs- und Gefahrensituationen
  • Lehrt eine defensive, vorausschauende Fahrweise.
  • Hoher Grad an Sensibilisierung für mögliche Gefahren im Straßenverkehr durch das Erleben der Gefahrensituationen aus dem Blickwinkel des Moped- bzw. Motorradfahrers.
  • Demonstration und Konkretisierung von Verbesserungspotential durch eine integrierte elektronische Auswertung der simulierten Fahrt.
  • Eine damit verbundene Benotung motiviert Teilnehmer zu korrektem Verhalten.
  • Zusätzlich besteht die Möglichkeit, mit der „Rausch- bzw. Alkobrille“ die verminderte Reaktions- und Koordinationsfähigkeit zu erleben.

Nix für Gurtemuffel - Der ARBÖ-Aufprallsimulator

Zielgruppe:

  • Erwachsene
  • Führerscheinneulinge
  • Kinder und SchülerInnen ab ca. 8 Jahren

Funktion:

  • Mit dem ARBÖ-Aufprallsimulator wird ein Frontalzusammenstoß realitätsnahe vermittelt. Es treten dieselben physikalischen Kräfte auf, während die Simulation für die angegurteten Teilnehmer völlig ungefährlich ist.
  • Ein Smart – Chassis wird auf einer Wegstrecke von 2,50 Metern rasant beschleunigt und abrupt abgebremst.
  • Die Bremsung simuliert einen Frontal – Zusammenstoß bei ca. 10 km/h und zeigt die Wichtigkeit des Sicherheitsgurtes.
  • Die Beschleunigung simuliert ein hinten auffahrendes Fahrzeug und zeigt die Wichtigkeit einer richtig eingestellten Kopfstütze.
  • Die verhältnismäßig geringe Geschwindigkeit simuliert eine vermeintlich ungefährliche Situation. Der darauffolgende „Aufprall“ zeigt, dass bereits bei geringen Geschwindigkeit enorme Kräfte freigesetzt werden können.

Sicher auf dem Drahtesel - der ARBÖ-Fahrradparcours

Zielgruppe:

  • Kinder im Volks- und Hauptschulalter
  • Ideale Vorbereitung bzw. Ergänzung für die Radfahrprüfung

Funktion:

  • Fahrradparcours wird mit Kreidespray auf Asphalt markiert und mit Verkehrsschildern ergänzt
  • Vortrag unserer Verkehrssicherheitsexperten, Einführung in die STVO
  • Kinder lernen Verhalten im Straßenverkehr, Verkehrszeichen, Geschicklichkeit und Handling auf dem Fahrrad.
  • Erklärung und Überreichung der ARBÖ-Broschüre „Fahr sicher Rad“