News Burgenland

Autofahrer müssen sich auf winterliche Straßenverhältnisse einstellen!

Tipps für eine sichere Fahrt!

„Die heftigen Schneefälle sind für die Autofahrer im Burgenland eine Herausforderung“, sagt Gerhard Graner, technischer Leiter des ARBÖ Burgenland. „Kfz-Lenker müssen sich unbedingt auf die winterlichen Straßenverhältnisse einstellen!“

Die glatten Straßen haben in den letzten Stunden vermehrt zu Unfällen geführt. Daher fordert der ARBÖ-Cheftechniker die Burgenländer auf, ihre Fahrweise den Witterungsbedingungen anzupassen, den Fuß vom Gas zu nehmen und sehr vorsichtig zu fahren. „Außerdem gilt jetzt die Winterreifenpflicht. Wer noch immer Sommerräder am Auto montiert hat, darf es auf der Schneefahrbahn und bei Matsch auf den Straßen nicht benutzen“, warnt Graner.

 

Seine Tipps für eine sichere Fahrt:

 

  • Die Geschwindigkeit reduzieren und den veränderten Witterungsverhältnissen mit Schnee und Matsch anpassen.
  • Volle Konzentration im Straßenverkehr: Vorausschauend Fahren und abrupte Bremsmanöver vermeiden. Ablenkungen, wie der berühmte „kurze Blick“ aufs Handy, sind zu vermeiden und zudem verboten.
  • Auf die richtige Beleuchtung achten: Bei schlechter Sicht bzw. Sichtbehinderung ist unbedingt das Abblendlicht einzuschalten.
  • Die Kennzeichen am Auto müssen leserlich sein, da bei Unkenntlichkeit Strafen um die EUR 70,00,- verhängt werden.