ARBÖ Verkehrssicherheitsexperte Philipp Riccabona tourt mit seinem Team quer durch Tirol und Vorarlberg. Die Erhöhung der Verkehrssicherheit im Kindes- und Jugendalter ist die maßgebende Zielsetzung des ARBÖ.

Tirol

PTS Brixlegg (Lehrkraft):
Nochmals vielen, vielen Dank für diese tolle Aktion und für diesen 1000%-igen Einsatz Ihrerseits! Auch ich habe von meinen Schülern sehr, sehr positive Feedbacks erhalten (z.B. "endlich etwas richtig Gescheites und Wichtiges"). Der Workshop war auch am Nachmittag noch ein "heißes" Diskussionsthema bei den Schülern,  ganz besonders die Promille-Berechnung.

NMS Imst-Oberstadt (Lehrkraft):
Ich arbeite sehr gerne mit Philipp Riccabona zusammen, weil ich ihn als sehr kompetenten und verlässlichen Menschen schätzen gelernt habe.

PTS Telfs (Direktion):
Sehr geehrter Herr Riccabona, herzlichen Dank für den exzellenten Workshop. Sowohl Lehrer/innen als auch Schüler/innen erzählten begeistert vom gestrigen Verkehrserziehungs-Workshop. Eine bestens durchdachte Vorbereitung und vier gewinnbringende Unterrichtseinheiten. DANKE!

NMS Sillian (Direktion):
Wir haben […] einen überaus tollen und interessanten Verkehrssicherheitstag mit Herrn Philipp Riccabona und seinen Mitarbeitern des ARBÖ erlebt. Die SchülerInnen waren begeistert. Von den Lehrpersonen gab es großes Lob! Ich darf dem Team großes Lob und Anerkennung aussprechen.

NMS Prutz (Lehrkraft):
[…] Den Schülern der NMS Prutz / Ried wurde ein abwechslungsreiches und informatives Programm zum Thema „Verkehrssicherheit“ geboten. Das ARBÖ Team, unter der Leitung von Philipp Riccabona, verstand es ausgezeichnet, die Burschen und Mädchen zu begeistern und trotz Feriengedanken zu voller Mitarbeit zu bewegen, so dass diese Veranstaltung ein voller Erfolg wurde. In einem gut organisierten Rahmen wurden die Schüler aus insgesamt 16 Klassen im Stationsbetrieb über Verkehrssicherheit und das Verhalten in und um den Schülerbus informiert. Besondere Höhepunkte waren der Mopedsimulator, der Aufprallsimulator und die Übungen mit kleinen und großen Rädern. Durch diese lehrreiche Veranstaltung wurde einer der letzten Schultage optimal genutzt und der Kommentar vieler Schüler „Machen wir das nächstes Jahr wieder … !“  beweist, dass die Damen und Herren vom ARBÖ super Arbeit geleistet haben. Die Lehrpersonen und Schüler der NMS Prutz / Ried möchten sich auf diesem Weg nochmals ganz herzlich für diese gelungene Veranstaltung bedanken!

PTS Neustift im Stubaital (Direktion):
Die Schüler, für die das Thema Moped aktuell ist, hörten viel Wissenswertes über Mopedtuning, Alkohol und Lenkverhalten, Bremsweg usw. und konnten sich in vielen Praxiseinheiten sowie durch die interessanten Vorträge von Herrn Philipp Riccabona zahlreiche Denkanstöße holen, die für ihre Sicherheit als motorisierte Straßenverkehrsteilnehmer wichtig sein werden. Wir danken für die vielen wichtigen Informationen.

PTS Hall in Tirol (Direktion):
Ich möchte mich auf diesem Wege – auch im Namen meines Lehrerteams – bei dir und deinen Kolleginnen und Kollegen recht herzlich für den interessanten Freitag-Vormittag bedanken. Ich bin mir sicher, dass diese Veranstaltung auch bei den Schülerinnen und Schülern einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

PTS Sillian (Direktion)
:

[…] Vertreter des ARBÖ in der Schule zu Gast. Sie boten den Schülern die Möglichkeit zu einem Verkehrssicherheitstraining, speziell aufs Mopedfahren abgestimmt. Im Programm waren das Fahren mit einem Mopedsimulator, Ausarbeiten von Prüfungsfragen zum Führerschein, Aufklärung zum Thema Mopedtunig und Alkohol am Steuer, wo auch die "Promillebrille“ eingesetzt wurde.

NMS Konrad-Fichtl-Wattens (Lehrkraft):
Großes Lob auch wegen der ausführlichen Erklärung des Mopedscheinens, Alkohol am Steuer und Mopedtunings! Danke, dass alle aufgetretenen Fragen der Schüler im Laufe des Tages beantwortet wurden!

PTS Kössen (Direktion):
Ich möchte [...] noch einmal herzlich für Ihren Einsatz danken. Die Schüler waren vom Stopp Ihrer ARBÖ Verkehrserziehungstour an der PTS Kössen begeistert. Themen, Präsentation, Medien haben unsere Schüler angesprochen. Natürlich waren die Mopedsimulatoren das Highlight des gestrigen Vormittags.

NMS Stumm im Zillertal:
Wir bedanken uns sehr herzlich für den interessanten Vormittag. Unsere Schülerinnen und Schüler haben wichtige Informationen erhalten. Sie haben in den praktischen Übungen mehr über ihr Verhalten im Verkehr erfahren können. Die einheitliche Meinung unserer Schülerinnen und Schüler ist, dass sie einen tollen Vormittag erlebt haben. Auch von den Lehrkräften ein großes Lob für den interessanten, lebensnahen und sehr gut gestalteten Unterricht. Wir würden uns über einen Besuch im nächsten Schuljahr freuen.

NMS Ehrwald (Lehrkraft):
Den Schülern hat die Unterweisung in die Verkehrserziehung sehr imponiert. Sie waren auch sehr ermunternd.

PTS Schwaz (Lehrkraft):
Ich möchte mich vertretend für die PTS Schwaz für den tollen und interessant gestalteten Workshop bedanken. Die Schülerinnen und Schüler haben uns mitgeteilt, dass ihnen der Workshop sehr gut gefallen hat, interessant war und dass sie ihn weiter empfehlen würden!

PTS Niederndorf (Direktion):
Moped: Cool! Alkohol: Cool - So die auch unter unseren Schülerinnen und Schülern weit verbreitete Ansicht. Dass aber zumindest Moped und Alkohol zusammen gar nicht cool sind, daran ließ Herr Philipp Riccabona vom ARBÖ Tirol erst gar keine Zweifel aufkommen. Der Experte lieferte einprägsame Beispiele, praktische Übungen und eine Menge Informationen. Rauschbrille, Mopedsimulator und Konzentrationstest aus der Praxis bescherten und einen abwechslungsreichen Vormittag. Und unsere Schülerinnen und Schüler machten so gut mit, dass sogar eine Fortsetzung angekündigt wurde.

NMS Söll (Direktion):
ARBÖ Verkehrsexperte Philipp Ricccabona illustrierte anhand einer Rauschbrille und eindrucksvollen Fallbeispielen die verhängnisvollen Folgen von Alkohol im Straßenverkehr. Neben hohen Geldstrafen und dem Entzug des Führerscheins führen Probleme mit der Haftpflichtversicherung dazu, dass viele junge Menschen sehr früh in die Schuldenfalle geraten. Den sehr informativen Vormittag ergänzte ein Intelligenztest und die Fahrt auf einem Motorradsimulator.

PTS Imst (Direktion):
Sehr gut vorbereitet, dadurch reibungsloser Ablauf. Den Schülern hat es auf Nachfrage sehr gut gefallen. Danke noch einmal für die gute Zusammenarbeit.

NMS Kufstein II (Lehrkraft):
Wir freuten uns sehr über den Besuch des Teams der ARBÖ Verkehrserziehung in unserer Schule. Dabei war es Herrn Philipp Riccabona und seinen Mitarbeitern wichtig, die Jugendlichen auf gewisse Gefahren im realen (Straßenverkehrs-) Leben hinzuweisen. Themen der Vortragsreihe, die parallel in unseren Klassenräumen abgehalten wurden, waren Alkohol und Drogen im Straßenverkehr bzw. Tuning von Mopeds. Es gab auch einen kleinen Konzentrationstest, bei dem die eigene Wachsamkeit überprüft werden konnte. Die Ergebnisse waren sehr interessant. Beim Thema Mopedtuning konnten die Jugendlichen einen Mopedsimulator ausprobieren, was nicht nur eine reine Männersache war. Als lustigen Abschluss der Informationsveranstaltung bekamen die Kids Spezialbrillen aufgesetzt, die einen visuellen Rauschzustand simulieren sollten. Mit dieser Brille durften die jungen Leute probieren, einen mit Tischen hergerichteten Parcours zu durchqueren und ein fahrradschloss aufzuschließen. Die Veranstaltung kam bei den Jugendlichen sehr gut an. Der ARBÖ wird sich weiterhin bemühen, junge Menschen über Gefahren und Probleme im Straßenverkehr aufzuklären.

BRG Wörgl (Lehrkraft):
[…] führte der ARBÖ unter der Leitung von Philipp Riccabona gemeinsam mit der ÖBB Postbus GmbH ein Verkehrssicherheitsprojekt in den ersten Klassen durch. Die Schüler und Schülerinnen erhielten allgemeine Informationen zur Verkehrssicherheit und wurden über die richtige Gurtsicherung und die Notwendigkeit des Tragens von Fahrradhelmen aufgeklärt. In einer weiteren Unterrichtseinheit überprüften die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe einer Checkliste die Verkehrssicherheit ihrer Fahrräder. Das Highlight der Veranstaltung war für viele die sehr praxisorientierte Gefahrenlehre rund um den Schulbus, bei der die Schülerinnen und Schüler auch in den Genuss einer ereignisreichen Probefahrt kamen. Wir bedanken uns beim ARBÖ und bei der ÖBB Postbus GmbH für die gelungene Veranstaltung, die sicherlich viel zur Sicherheit unserer Schülerinnen und Schüler im Straßenverkehr beigetragen hat.

PTS Wörgl (Lehrkraft):
Vor allem ihre Ausführungen waren sehr fesselnd! […] Ein paar werden sicher zum Nachdenken angeregt.

NMS Zirl (Direktion):
In Zusammenarbeit mit dem ARBÖ fand [...] ein Verkehrserziehungsprojekt für die Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen der Neuen Mittelschule Zirl statt. Überlebenswichtige Erfahrungen wurden den Kindern in dem 5-stündigen Sicherheitsworkshop des ARBÖ vermittelt. Unter dem Motto Lernen durch Erleben erprobten die Mädchen und Buben im Schonraum Gefahrensituationen des echten Straßenverkehrs. Herzlichen Dank an den ARBÖ und besonders an Herrn Philipp Riccabona für die Organisation und die Durchführung des Verkehrssicherheitstages an der NMS Zirl sowie für den Erhalt des ARBÖ Kristalls als Auszeichnung für das Engagement der NMS Zirl in Sachen Verkehrssicherheit.

NMS Kufstein I (Direktion):
Ich möchte mich für die interessanten Workshops zum Thema „Gefahrenmomente auf dem Schulweg und im Schulbus“ mit unseren Schülern der 1. Klassen ganz herzlich  bedanken, bei denen auch die Praxis nicht zu kurz kam.

Vorarlberg

Landesschulrat Vorarlberg:
Die sehr positiven Rückmeldungen, die auch direkt zu mir kommen, sprechen für dich und das wirklich gute Angebot, das ihr hier anbietet. [...] Danke für deine nette offene Art! Es macht uns/mir Freude, mit dir gemeinsam in der Verkehrserziehung tätig zu sein.

NMS Lech (Lehrkraft):
Uns hat es ebenfalls sehr gut gefallen und Sie dürfen uns sehr gerne auf Ihrer Referenzseite nennen. Ich hoffe sehr, dass wir auch im nächsten Jahr wieder den Workshop „Bevor ein Mopedunfall passiert“ bei uns durchführen können. Denn ich finde, die Kinder lassen sich in diesem Alter sehr gut für die Problematik „Alkohol  und damit im Zusammenhang die Selbstüberschätzung, sowie Verantwortung für mich und meine Freunde“ sensibilisieren. Die Praxisnähe des Workshops spricht die Schüler sehr an und das Interesse war entsprechend groß! Nochmals ein großes Dankeschön für die professionelle und schülernahe Gestaltung des Workshops!

PTS Dornbirn (Lehrkraft):
Lieber Philipp, nochmals vielen herzlichen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast und für unsere SchülerInnen diesen wertvollen Workshop veranstaltet hast. Es war alles dabei, was ein richtig guter Workshop haben muss. Du hast die SchülerInnen von der ersten Sekunde an abgeholt und mitgenommen. Deine wahren Erzählungen haben Emotionen bei Ihnen frei gesetzt und sie auch teilweise nachdenklich gestimmt. Durch diese Reflexion werden sicher einige mit größerer Vorsicht im Straßenverkehr unterwegs sein. Ich denke, dieser Workshop wird einen langanhaltenden Mehrwert haben, da sie sich immer wieder in Situationen zurück erinnern werden und dadurch umsichtiger handeln. Der Spaß ist auch nicht zu kurz gekommen bei dem Slalom mit der "Alkohol-Brille" und es gab einige lustige Situationen, die den Vormittag noch mehr aufgelockert haben. Am Ende des interessanten und informativen Workshops durften die SchülerInnen noch an einem Moped-Simulator ihr Können ausprobieren, was ihnen eine Riesenfreude gemacht hat! Deine angenehme Art und dein umfassendes Wissen haben den Workshop zu einem gelungenen Highlight werden lassen! Es würde mich sehr freuen, wenn wir dich nächstes Jahr wieder begrüßen dürfen an der PTS Dornbirn.

PTS Bregenz (Direktion)
:
[...] auch von meiner Seite vielen Dank für diesen tollen Workshop, der sichtbar gut bei den Schülern angekommen ist. Ich hoffe, dass die Einblicke in die zahlreichen Gefahrenquellen bei den Schülern zu Einsichten werden, die manchen Unfall verhindern können. Mein Fazit: Ein Programm, bei dem die PTS Bregenz gerne wieder zugreifen wird.

NMS Lustenau/Hasenfeld (Lehrkraft)
:

[...] vielen lieben Dank für ALLES! Es war wirklich ein toller Workshop und ich hätte so gerne mehr dieser Art! Er war sehr abwechslungsreich und du kommst einfach sehr authentisch rüber. Ich glaube, dass du sicher den einen oder anderen erreicht hast - mich auf alle Fälle.

 
 

Leitung und Kontakt

Philipp Riccabona

ARBÖ Tirol und Vorarlberg

Mobilitätserziehung und Verkehrssicherheit inkl. Öffentlichkeitsarbeit

Kontakt

philipp.riccabona@arboe.at