2.05.18

Radsport

Wörgler Radrennteam mit vielen jungen Talenten auf der Siegerstraße.

Mit vielen jungen Talenten startet der Wörgler Traditionsclub ARBÖ Tom Tailor in die Saison 2018. Allen voran die Speerspitze der Juniorenfahrer mit Christian Rammer, Max Kirschner, Tom Siller und Mike Kirchner. Bei den U 17 ist man mit den Talenten Felix De Cillia und Simon Gall ebenfalls gut besetzt.
Für Spitzenplatzierungen gut sein dürften auch die U 15 Fahrer Luca Oberlechner, Lukas Graus und Rene Huemer. Aber auch bei den Mädchen besitzt man mit Amila Biberovic und Sophia Haidegger 2 talentierte Mädels.
 
Gleich zu Beginn der Saison landet man einen großartigen Sieg. Juniorenfahrer Max Kirschner gewinnt das zum Österr. Cup zählende Einzelzeitfahren in Ybbs/D. Dies war zugleich der 1. große Sieg für das ARBÖ Tom Tailor Team in der noch jungen Saison 2018.

Ganz stark auch die Leistung seiner Teamkollegen Thomas Siller und Christian Rammer die mit den Rängen 5 und 7. ebenfalls ganz vorne landeten. Dies bedeutete auch Sieg in der Mannschaftswertung.
Aber auch die U 15 Fahrer zeigten eine starke Leistung.  Luca Oberlechner belegte bei seinem 1. Rennen gleich den beachtlichen 7. Platz dicht gefolgt von seinem Teamkollegen Lukas Graus auf Rang 8.

Starke Leistung auch beim Bergklassiker auf die Innsbrucker Hungerburg. Hier gab es bei den Junioren einen Doppelerfolg. Es siegte Max Kirschner vor Christian Rammer. Ebenfalls einen Doppelerfolg gab es bei den U 15. Auch hier war das Tom Tailor-Team nicht zu schlagen. Es gewann Luca Oberlechner vor seinem Teamkollegen Lukas Graus. Aber nicht nur die Burschen waren auf der Siegerstrasse sondern auch die Mädchen, denn auch hier gewannen die Mädels vom Wörgler Team unangefochten. Amila Biberovic bei den Mädchen U17 und Marina Ggurtner bei den Mädchen U14.