12.01.18

Auch heuer wieder Sicherheitspartner der FIS Skiflug Weltmeisterschaft am Kulm

Wenn das Fahrzeug streikt, helfen ARBÖ Techniker weiter.

Auch heuer ist der ARBÖ offizieller Sicherheitspartner bei der FIS Skiflug Weltmeisterschaft auf der legendären Schanze am Kulm in der Steiermark. Mehr als 70.000 Besucher werden von 12. bis 14. Jänner wieder die weltbesten Skiflieger bejubeln, wenn sie Sprünge jenseits der 230-Meter-Marke sicher stehen.

Sicher nicht stehen werden auch heuer wieder hängen gebliebene Fahrzeuge der Besucher: Der ARBÖ ist das gesamt WM-Wochenende mit Pannenhelfern vor Ort und hilft sofort, wenn das Fahrzeug streikt. Der ARBÖ ist mit allradgetriebenen Pannen- und Abschleppfahrzeugen, die natürlich auch Schneeketten und Ersatzbatterien mitführen, bestens ausgestattet und für jede Hilfeleistung bestens gerüstet. „Ob es nun ein kleines technisches Problem ist, oder ein größeres: Unser Team vom ARBÖ ist direkt vor Ort und hilft so rasch als möglich“, informiert ARBÖ Steiermark Geschäftsführer Thomas Jank.

Und so einfach geht’s: Wenn das Fahrzeug nicht mehr will oder kann, einfach die ARBÖ-Pannenfahrer direkt um Hilfe ansprechen, an die Veranstalter wenden oder den ARBÖ-Pannen-Notruf 1-2-3 wählen. Geholfen wird allen, unabhängig davon, ob Hilfesuchende ARBÖ-Mitglieder sind, oder nicht.