Wochenendprognose für KW 16

 

 

Sportlich geht es am 22. April beim mittlerweile 35. Vienna City Marathon zu. Wenn ca.  40.000 Sportler durch die Bundeshauptstadt laufen, müssen die Fahrzeuglenker gezwungenermaßen kürzer treten. Der Ring wird laut Informationen des ARBÖ teilweise bereits ab Freitagabend gesperrt. Da die Strecke quer durch Wien führt, sind zahlreiche innerstädtische Brücken und Straßen von den Straßenblockaden betroffen:

 

- Wiens Stadtautobahnen: die Ostautobahn (A4), die Donauuferautobahn (A22) und die Südosttangente (A23) 

- teilweise die Ringstraße

- die Franzensbrücke und die Franzensbrückenstraße

- die Vordere Zollamtsstraße

- die Weiskirchnerstraße

- die Wagramer Straße

- die Reichsbrücke

- der Innere und Äußere Gürtel

- der Franz-Josefs-Kai

- die Brigittenauer Lände

- die Mariahilfer Straße

- die Obere und Untere Donaustraße

- die Praterstraße

- und die Linke Wienzeile

 

 

Im Lauf des Tages werden die betroffenen gesperrten Straßen je nach Rennverlauf freigegeben. Die letzte Sperre wird am Ring im Zielbereich um 20 Uhr aufgehoben.  Die Verkehrsexperten des ARBÖ raten den Autofahrern in Wien das Auto während des Marathons soweit als möglich stehen zu lassen. Wem dies nicht möglich ist, der sollte sich über die Dauer der Sperren und die Ausweichmöglichkeiten informieren. Schließlich sind von den Sperren auch die Wiener Öffis betroffen.