Dem Stau entgehen: Staumeldungen, Ausweichrouten und Tipps aktuell


Informieren Sie sich vor dem Wegfahren beim ARBÖ-Informationsdienst über die aktuelle Verkehrslage und mögliche Ausweichrouten. Wir versorgen Sie rund um die Uhr mit aktuellsten Verkehrsinformationen.

Telefonisch unter 050-123-123, online oder auf der Teletext-Seite 431.

Wie immer gilt: Wer Staus, stundenlange Verzögerungen und den damit verbunden Ärger und Streß vermeiden will, sollte atypisch reisen.

Monatsvorschau Jänner 2017

 

 

Ferien-Ende + sportliche Höhepunkte + Veranstaltungs-Highlights führen zu Staus im Jänner 2017

 

 

Der Jänner hat neben einigen sportlichen Höhepunkten und einigen Veranstaltungs-Highlights auch das Ende der Weihnachtsferien zu bieten. Diese drei „Zutaten“ werden zu einem „Stau-Mix“ auf den Straßen in Österreich führen.

 

 

Den Anfang macht die Vier-Schanzen-Tournee in der ersten Jänner Woche. Am 04. Jänner,  können die Skiprung-Stars des ÖSV, wie Michael Hayböck und Stefan Kraft, am „Zitterbalken“ die Aussicht auf ein vollgefülltes Bergisel-Stadion und den Friedhof Wilten in Innsbruck „genießen“. Der Zuschauerandrang wird nicht nur die Sperre der Brennerstraße (B182) zwischen der Autobahnausfahrt Innsbruck/Süd und der Leopoldstraße in der Zeit von 9 bis 17 Uhr, sondern auch einige Staupunkte mit sich bringen. Vor allem auf den Ausfahrten im Stadtgebiet von Innsbruck auf der Inntalautobahn (A12), der Brennerstraße (B182) und rund um den Berg-Isel wird einiges an Geduld gefragt sein. Besucher, die Staus bei der An- und Abreise vermeiden wollen, sollten möglichst auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen.  Die Straßenbahnlinie 1 hält in der Nähe des Bergisel-Stadions. 

 

 

Am Freitag, dem Heiligen-Drei-Könige-Tag, steht erneut ganz im Zeichen der Vierschanzentournee, dieses Mal auf der Paul-Außerleitner-Schanze in Bischofshofen. Zuschauer, die mit dem eigenen Fahrzeug anreisen, müssen vor allem auf der Pinzgauerstraße (B311), im Gemeindegebiet von Bischofshofen, sowie vor der Autobahnausfahrt Bischofshofen auf der Tauernautobahn (A10) mit Staus und erheblichen Verzögerungen rechnen. Wer öffentlich anreisen will, kann dies mit der ÖBB tun. 

 

 

 

Das Ende der Weihnachtsferien in Österreich,  9 deutschen Bundesländern und in den Niederlanden am Montag, dem 09. Jänner,  wird am ersten Jänner-Wochenende des Jahres 2017 vor allem am Samstag für Staus auf den Transitrouten im Westen und ab Sonntagnachmittag im Osten des Landes sorgen. Die Kontrollen an den Autobahngrenzen zu Deutschland werden das Ihrige zu Verzögerungen beitragen. 

 

 

Die Verkehrsexperten des ARBÖ-Informationsdienstes haben die wahrscheinlichsten Staupunkte zusammengefasst:

 

·         Arlbergschnellstraße (S16), beide Richtungen, vor den Tunnelportalen zwischen Bludenz und Landeck

·         Brennerautobahn (A13), Richtung Innsbruck, vor der Mautstelle Schönberg

·         Fernpaß Straße (B179), Richtung Norden, vor dem Lermoosertunnel und dem Grenztunnel Vils/Füssen

·         Inntalautobahn (A12), Richtung Deutschland, vor der Grenze Kufstein/Kiefersfelden

·         und vor der Auffahrt Wiesing,  sowie im Großraum Kufstein

·         Ostautobahn (A4), Richtung Wien, ab Fischamend

·         Südautobahn (A2), Richtung Wien, ab Knoten Guntramsdorf

·         Tauernautobahn (A10), Richtung Salzburg, zwischen Bischofshofen und dem Knoten Salzburg

·         Westautobahn (A1), Richtung Deutschland, vor der Grenze Walserberg

 

·         Westautobahn (A1), Richtung Wien, ab dem Knoten Steinhäusl

 

 

 

Zwischen dem 20. und 22. Jänner findet das prestigeträchtigste Ski-Weltcup-Wochenende der Welt in Kitzbühel statt. Am Hahnenkamm und dem Ganslernhang werden die Sieger im Super-G, der Abfahrt und dem Slalom ermittelt. Bereits zum Super-G am Freitag werden zigtausende Fans erwartet. Die meisten Zuschauer werden sich erfahrungsgemäß am Samstag zur Abfahrt versammeln. Aber auch am Sonntag könnten freie Plätze im Zielstadion Mangelware werden. Auch heuer wird das eigens entwickelte Verkehrskonzept Staus und lange Verzögerungen rund um Kitzbühel nicht völlig verhindern können. Unser Tipp für alle, die mit dem Auto zu den Rennen anreisen: Fahren sie rechtzeitig los. Einen Super-G, die Abfahrt oder den Slalom entlang der Piste oder im Zielstadion zu verfolgen, macht wesentlich mehr Freude als im Autoradio am Weg dort hin. Wenn das Auto dann vor oder nach den Rennen streikt, ist das auch kein großes Malheur. Der ARBÖ-Pannendienst ist auch heuer wieder rund um das Hahnenkamm-Wochenende verstärkt. 

 

 

Am Dienstag, dem 24. Jänner, findet die 20. Auflage des „Nightrace“ auf der Planai in Schladming statt. Auch hier gibt es ein Verkehrskonzept, dennoch sind Staus rund um Schladming sehr wahrscheinlich. Daher auch hier der ARBÖ-Tipp: Benutzen Sie die eigens eingerichteten Großparkplätze, von denen Shuttle-Busse regelmäßig ins Zielgelände verkehren. Sie können auch im Zuge der An- und Abreise auf die ÖBB umsteigen. Ähnlich wie in Kitzbühel werden auch zum Nightrace Sonderzüge verkehren. Genauere Informationen gibt es bei der ÖBB unter www.oebb.at oder telefonisch unter 05/17-17.

 

 

Veranstaltungs-Höhepunkte in Wien und Linz

 

 

Im Jänner „jagt“ in der Wiener Stadthalle eine Großveranstaltung die nächste. Eine Übersicht haben die Experten des ARBÖ-Informationsdienst zusammengestellt:

 

 

Holiday on Ice  - „ Believe“ - von Donnerstag 12.01 bis Samstag 22.01

„Night of the Dance“ – Dienstag, 17.01.

Die Fantastischen Vier – „Vier und jetzt“-Tour – Dienstag, 24.01

Bülent Ceylan „Kronk“ – Freitag, 27.01.

Andrea Berg – „Seelenbeben“ – Samstag, 28.01

 

 

Bei allen Veranstaltungen werden Staus vor allem auf der Hütteldorfer Straße, der Felberstraße, dem Neubaugürtel und im Nibelungenviertel nicht ausbleiben. Des Weiteren gilt es für Besucher, die mit dem eigenen Fahrzeug anreisen, neben der Parkplatznot die generelle Kurzparkzone mit einer maximalen Parkdauer von 2 Stunden zu beachten. Die Kurzparkzone gilt Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr und Samstag, Sonntag und Feiertag von 18 bis 22 Uhr. Als Parkplatz-Alternativen gelten die Märzparkgarage, die Lugner-City-Garage und Stadthallen-Garage. Oder man kommt öffentlich mit der U6, den Straßenbahnlinien 6, 9, 18, 49 und der Buslinie 48A. 

 

 

Andrea Berg und Bülent Ceylan geben auch, am 26. Jänner bzw. am 28. Jänner ein Gastspiele in der Linzer Tips-Arena. Auf der Ziegeleistraße und auf der Rosseggerstraße wird einiges an Geduld gefragt sein. Selbiges gilt auch bei der Parkplatzsuche. Deshalb sollten Fans frühzeitig anreisen oder auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen. Die Buslinien 17, 19, 19a, 45, 45a und 46 halten bei der Haltestelle "Stadion" , die Straßenbahnlinie 27 bei der Haltestelle "Botanischer Garten" direkt vor der Tips Arena.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das aktuelle Verkehrsgeschehen finden Sie auch hier:

 

Twitter: @arboe123

 

Laufende Infos auch auf unserem neuen ARBÖ-Verkehrsradio auf DAB+ und im Webradio auf www.verkehrsradio.at

 
 

Informationsdienst

Alle aktuellen Informationen zum Verkehr können Sie auch rund um die Uhr unter 050 123 123 erfragen.

  • Verkehrsmeldungen topaktuell
  • Umfahrungsmöglichkeiten
  • Routenplanung
  • u. v. m.

Verkehrsinfos