Dem Stau entgehen: Staumeldungen, Ausweichrouten und Tipps aktuell


Informieren Sie sich vor dem Wegfahren beim ARBÖ-Informationsdienst über die aktuelle Verkehrslage und mögliche Ausweichrouten. Wir versorgen Sie rund um die Uhr mit aktuellsten Verkehrsinformationen.

Telefonisch unter 050-123-123, online oder auf der Teletext-Seite 431.

Wie immer gilt: Wer Staus, stundenlange Verzögerungen und den damit verbunden Ärger und Streß vermeiden will, sollte atypisch reisen.

Monatsvorschau März 2017

Der März 2017 ist an Ereignissen, die Staus und lange Verzögerungen verursachen werden, ein sehr reicher Monat. Der Bogen spannt sich vom Ferien-Ende, über Fußball-Länderspiele, die Special Olympics in Schladming und Graz bis zu zahlreichen Veranstaltungen in Graz, Linz und Wien.

 


Ferienende Deutschland und Niederlande

 

Den Auftakt bilden am ersten März-Wochenende das Ende der Winterferien in den deutschen Bundesländer Bayern und Saarland sowie der Frühlingsferien in Teilen der Niederlande. Der Reisetag und damit Stautag schlechthin wird auch diesmal der Samstag sein.  Die ARBÖ-Verkehrsexperten haben für alle, die Staus vermeiden wollen eine Liste der Strecken, wo man vom frühen Vormittag bis in den späten Nachmittag nicht sein sollte,  zusammengestellt:

 

Arlbergschnellstraße (S16) im gesamten Verlauf (Tirol und Vorarlberg)

Ennstalstraße (B320) zwischen Liezen  und Trautenfels (Oberösterreich)

Fernpaßstraße (B179) vor dem Lermoosertunnel und Grenztunnel Vils/Füssen (Tirol)

Inntalautobahn (A12) und alle Straßen im Großraum Kufstein (Tirol) 

Lofererstraße ( B178) zwischen Lofer und  dem Steinpaß (Salzburg) 

Innkreisautobahn (A8) vor der Grenze Suben (Oberösterreich)

Pinzgauerstraße (B311) vor dem Schönbergtunnel  bei Schwarzach/Pongau (Salzburg)

Rheintalautobahn (A14), vor der Ausfahrt Bludenz/Montafon  und dem Ambergtunnel sowie Pfändertunnel (Vorarlberg)

Silvrettastraße (L188) im gesamten Verlauf  (Vorarlberg)

Zillertalstraße (B169) im gesamten Verlauf, vor allem vor dem Brettfalltunnel (Tirol) 

 


Wohnen+ Interieur“ und „Wiener Immobilien Messe

 

Interessierte im Bereich Inneneinrichtung  kommen vom 11. bis zum 19. März in der Bundeshauptstadt auf Ihre Kosten. Mit der „Wohnen + Interieur“ gastiert die größte österreichische Messe für Wohnräume in den Hallen des Messegeländes Wien.  Zusätzlich findet von 11. bis 12. März die Wiener Immobilien Messe statt.  Besucher können beide Messen mit einem Ticket besuchen. Der Zuschauerandrang wird  vor allem am Samstag, 11. März und Sonntag 12. März sowie Samstag, 18. März  und Sonntag, 19. März am größten sein. Viele Besucher werden mit dem eigenen Fahrzeug anreisen. Daher werden laut ARBÖ-Experten längere  Staus rund um das Messegelände vor dem Beginn um 10 Uhr und nach dem Ende um 18 beziehungsweise 17 Uhr  nicht ausbleiben. Besonders betroffen werden neben der Ausstellungstraße, der Handelskai zwischen Südosttangente (A23) und Brigittenauer  Brücke, die Lassallestraße, Trabrennstraße und Vorgartenstraße sowie die A23, vor den Ausfahrten Handelskai und Knoten Prater sein. Der ARBÖ-Tipp:  Mit der U-Bahn-Linie U2 anreisen. Diese hält mit den Station Praterstern und Messe-Prater direkt vor dem Messegelände.  Unter der Woche kommen, da sind der Besucherandrang und die Staus geringer. 

 

Fußball-Länderspiele bringen in Wien und Innsbruck Verzögerungen

 

Während König Fußball bereits seit Mitte Februar im Bundesliga-Alltag regiert, eröffnet das österreichische Nationalteam im März das Länderspiel-Jahr.  Am 24. März tritt die Koller-Elf in der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland ab 20:45 Uhr gegen die Auswahl aus Moldawien an.  Das Wiener Ernst-Happel-Stadion wird wahrscheinlich  trotz des momentan 4. Platzes in der Qualifikations-Runde ausverkauft oder zumindest sehr gut besucht sein.  Bis zu 50.000 Zuseher, von denen viele mit dem eigenen Fahrzeug anreisen, verursachen natürlich vor allem vor dem An-  und nach dem Schlusspfiff erhebliche Verkehrsprobleme. Staus und lange Verzögerungen werden auf der Engerthstraße, dem Handelskai, der Meiereistraße und der Trabrennstraße sowie der Südosttangente (A23) zwischen dem Knoten Hirschstetten und dem Laabergtunnel nicht ausbleiben. Auch die Parkplatzsuche  wird durch die Sperre der Meiereistraße zwischen Vorgartenstrasse und Stadionallee nicht erleichtert. Wer die Möglichkeit hat, sollte auf die U-Bahn-Linie U2 umsteigen. 

 

Vier Tage später, am 28. März tritt das ÖFB-Team ebenfalls ab 20:45 Uhr in einem Freundschaftsspiel gegen die Finnen an. Der Austragungsort ist diesmal das Tivoli-Stadion in Innsbruck.  Ob alle der rund 16.000 Plätze besetzt sein werden, wird sich zeigen. Dennoch wird es auf den Zufahrtsstraßen rund um die Arena, wie der Resselstraße oder Olympiastraße langsam weitergehen.  Fans sollten soweit möglich auch hier auf die Öffis umsteigen. 

 

Special Olympics in Graz und Schladming 

 

Vom 18. bis zum 24. März findet in Graz und Rohrmoos sowie  Schladming ein Sportereignis der besonderen Art statt – die 11. Special Olympics Winter Games.  Die Eröffnungsfeier findet am Samstag, 18. März um 19 Uhr im Planai-Zielstadion in Schladming statt. Die Schlussfeier geht ebenfalls ab 19 Uhr am Freitag, 24. März in Fußballstadion in Graz über die Bühne.  In rund 50 Bewerben in 9 Sportarten werden die Sieger gekürt.  Die ARBÖ-Experten raten den Besuchern in Rohrmoos und Schladming mit dem eigenen Fahrzeug möglichst zeitig anzureisen. Für die Bewerbe in Graz, die im Merkur-Eisstadion stattfinden, sowie zur Schlussfeier gilt der ARBÖ-Tipp: Steigen Sie auf die Öffis, die Straßenbahnlinie 4 um. 

 

 

Zahlreiche Veranstaltungen sorgen für volle Hallen und Straßen

 

Der März hat zahlreiche Veranstaltungs-Höhepunkte vor allem in Graz, Linz und Wien zu bieten.  In Graz beehren sowohl Reinhard Fendrich, am 04. März, als auch der Star-Hundetrainer aus den USA- Cesar Millan die Stadthalle.  Zum Reinhard Fendrich-Konzert werden vermutlich ebenso viele Besucher kommen wie zur Once  Upon A Dog Tour 2017 von „Dog Wisperer“ Cesar Millan am 07. März. Staus sind vor Beginn und nach dem Ende rund um das Messegelände Graz sehr wahrscheinlich. Daher der Tipp wie für Special Olympics-Besucher sollten die Straßenbahnlinie 4 als An- und Abreise-Alternative nehmen. 

 

Ebenfalls ein Schmankerl  wartet  auf Hunde-Besitzer in der Tips-Arena in Linz. Hier gastiert am 24. März der deutsche Hundeprofi Martin Rütter  ab  20 Uhr mit seiner Show „nachSitzen“. Auch hier gilt der ARBÖ-Tipp auf Buslinien 17, 19, 19a, 45, 45a und 46 umsteigen um den Staus auf der Ziegeleistraße und Rosseggerstraße zu entgehen. 


In der Wiener Stadthalle geben sich die Stars und Veranstaltungen im März quasi die Klinke in die Hand. Bis zum 05 März bietet die „BeST“ alle Informationen zu den Themen Beruf, Studium und Weiterbildung. Am  Mittwoch, den 08.03. wird Hundegebell, wenn auch nur von der Bühne, die Halle D erfüllen. Cesar Millan macht im Rahmen seiner „Once Upon A Dog“- Tour Halt in der Bundeshauptstadt.  Am 10. März gastiert die deutsche Star-Talkerin Ina Müller mit ihrer Band ebenfalls auf der Bühne der Halle D. 

 

Zwischen 17. März und 19. März kommen Fans  von spektakulären Stunts mit diversen Zweirädern bei „Masters of  Dirt“ im Rahmen des „Limitless“-Tour auf Ihre Kosten.  ARBÖ-Mitglieder erhalten übrigens 10 Prozent Ermäßigung im Ö-Ticket-Shop mit dem Code MOD2017.  Drei Tage später, am 22. März, wird Magie die Luft im Rahmen der „Faszination“-Tour der Ehrlich Brothers die Luft erfüllen.  Ebenfalls Magie, allerdings der musikalischen Art, wird der Auftritt von Anett Lousian am 27. März liefern. Ihr Gastaufritt  im Rahmen der „Live 2017“-Tour bildet den quasi Märzabschluss für die Wiener Stadthalle.  Bei allen Veranstaltungen gilt Staualarm auf der Felberstraße, Hütteldorfer Straße sowie dem Neubaugürtel und den Straßen im Nibelungenviertel vor dem Showbeginn und nach dem -ende. Wer kann sollte auf die Öffis umsteigen.  Die Straßenbahnlinien 6, 9, 18, 49 halten ebenso wie U-Bahn-Linie U6 und die Buslinie 48A in der Nähe der Stadthalle.  

 
 

Informationsdienst

Alle aktuellen Informationen zum Verkehr können Sie auch rund um die Uhr unter 050 123 123 erfragen.

  • Verkehrsmeldungen topaktuell
  • Umfahrungsmöglichkeiten
  • Routenplanung
  • u. v. m.

Verkehrsinfos