25.11.16

Landeskonferenz des ARBÖ OÖ 2016

Am 19. November 2016 fand die ordentliche Landeskonferenz des ARBÖ OÖ statt.

Ing. Reinhold Entholzer wurde als Präsident bestätigt und kündigt die Fortsetzung der erfolgreichen Arbeit in Oberösterreich an.

Mit 100 Prozent der Stimmen wurden der bisherige Präsident des ARBÖ Oberösterreich, Ing. Reinhold Entholzer, und sein gesamtes Präsidium von den Delegierten zur Landeskonferenz, welche mit freundlicher Unterstützung von Bürgermeister Manfred Baumberger im Stadtamt Ansfelden abgehalten wurde, bestätigt und für die kommenden fünf Jahre wiedergewählt. Entholzer durfte sich nicht nur über diese Bestätigung seiner erfolgreichen Arbeit für die oberösterreichischen ARBÖ-Mitglieder freuen, sondern auch über den aktuellen Schwerpunkt der ARBÖ-Investitionstätigkeit in Oberösterreich: Das Prüfzentrum in Steyr wurde komplett renoviert und auf den neuesten Stand gebracht, womit den Mitgliedern ein moderner und kundenfreundlicher Standort zur Verfügung steht. „ Endlich entspricht das äußere Erscheinungsbild wieder den inneren Werten des ARBÖ Steyr. Fachkompetenz, Servicequalität und Flexibilität zeichnen den Standort ja seit jeher aus“, freut sich Thomas Harruk, Geschäftsführer des ARBÖ Oberösterreich, anlässlich der erfolgreichen Landeskonferenz.

Im Rahmen der Wiederwahl gaben Entholzer und Harruk aber auch einen Ausblick über die Arbeitsschwerpunkte der kommenden fünf Jahre. So wird der Automobilklub verstärkt auf das Thema Elektromobilität setzen, das Mitgliederservice ausbauen und eine laute Stimme für die oberösterreichischen ARBÖ-Mitglieder in der Öffentlichkeit sein: „Wir gehen den erfolgreichen oberösterreichischen Weg weiter und werden die Interessen der Autofahrerinnen und Autofahrer stark vertreten. Damit ist auch gemeint, dass der ARBÖ Oberösterreich auch weiterhin gegen fragwürdige Pläne wie zum Beispiel der angedachten Umweltzone in Linz auftritt“, so Harruk und Entholzer unisono abschließend.

Hier finden Sie die Fotogallerie zur Landeskonferenz 2016