9.08.18

G`schichten vom Pannendienst

Am Samstag, den 21 .Juli fuhr unser Mitglied Herr Doktor Werner Kullich auf der A1 Westautobahn mit seinem historischen Fahrzeug Chevrolet Corvette C3 Richtung Niederösterreich.

Kurz nach der Abfahrt Oberwang im oberösterreichischen Seengebiet hörte er ein schrilles Pfeifen von links hinten - es war die Luft im Reifen bei Tempo 120 ausgetreten. Er trat sofort die Kupplung und brachte die "Vette" am Pannenstreifen zum Stehen. So ein Pech, dass er kein Reserverad hatte. Nach Anlegen der Schutzweste und Aufstellung eines Pannendreieckes kontaktierte Herr Doktor Kullich den ARBÖ Notruf, woraufhin ein Pannenfahrer vom Stützpunkt Mondsee zu Hilfe geschickt wurde. Er schleppte das Fahrzeug zu einem Reifenhändler in der Nähe, der mit einem gebrauchten Reifen das Fahrzeug wieder flott machte, sodass die Weiterfahrt umgehend fortgesetzt werden konnte.

Herr Doktor Kullich ist seit Jahrzehnten Mitglied beim ARBÖ und hatte auch immer einen Sicherheitspass. Da er als Mitglied des 1. Pinzgauer Oldtimerclubs seine alten Fahrzeuge um sie fit zu halten bewegt, ist er froh, sicher und kompetent vom ARBÖ - auch in der Zukunft - betreut zu werden.