3.10.17

Ein Herz und ein neues Abschleppfahrzeug für Feldbach

Defibrillator für Feldbacher Vereine

v. l. Stadtrat Andreas Rinder, Alexander Hadler (Techniker ARBÖ Feldbach), Klaus Eichberger (Präsident ARBÖ Steiermark), Vizebürgermeister Dr. Bernhard Koller, Gerhard Neumeister (Prüfzentrumsleiter ARBÖ Feldbach). Gemeinderätin Karin Kleindienst, Wolfgang Kahr (Betriebsleiter ARBÖ Steiermark), Ignaz Scheucher (Ehrenobmann Ortsklub Feldbach)

Ein Herz für Feldbach 


Die SPÖ Feldbach initierte eine Spendenaktion und mit dem gespendeten Geld wurde nun ein Defibrillator angeschafft.

 

Am Weltherztag übergab die SPÖ Stadt Feldbach für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Feldbach einen Defibrillator an das ARBÖ Prüfzentrum Feldbach. 


Stadtrat Andreas Rinder berichtet, dass der Defibrillator kostenlos für Veranstaltungen aller Feldbacher Vereine ausgeliehen werden kann. 


„Dank moderner Elektronik kann man mit Defibrillatoren (Defis) rasch Hilfe leisten - und dafür muss man nicht Arzt oder Sanitäter sein", so Vizebürgermeister Dr. Bernhard Koller. Wichtig ist die rasche Verfügbarkeit der „Lebensretter“. Defis sollten dort vorhanden sein, wo Menschenmengen auftreten, wie zum Beispiel in öffentlichen Gebäuden, wo auch viele Veranstaltungen abgehalten werden.

 

Der plötzliche Herztod ist die häufigste Todesursache in industrialisierten, westlichen Ländern. Viele dieser Todesfälle passieren außerhalb von Krankenanstalten, am Arbeitsplatz, auf der Straße, in Supermärkten, Einkaufszentren und Sportstätten aber auch in öffentlichen Gebäuden. Außerhalb eines Krankenhauses überleben weniger als 5 Prozent aller Betroffenen, weil ein Rettungswagen meist nicht rechtzeitig vor Ort sein kann.


Defibrillatoren sind von jedem Laien einfach zu bedienen und absolut bedienungssicher, da sie bei Aktivierung jeden Schritt genau erklären. 


Wer sich den Defibrillator ausborgen möchte, kann sich an das ARBÖ-Prüfzentrum Feldbach, Gleichenbergerstraße 64, 8330 Feldbach, Tel. 050 123 2604 wenden. 

 

ARBÖ Steiermark Präsident Eichberger stellte im Rahmen der Defibrillator-Übergabe auch gleich das neue ARBÖ-Abschleppfahrzeug, ein Unicar der Marke Mercedes, das im ARBÖ-Prüfzentrum Feldbach stationiert ist, vor.