Sparen mit der ARBÖ-Klubkarte


Wo auch immer Sie Ihre Freizeit genießen - ob Sie im Winter in der Therme im Burgenland entspannen oder es Sie in die Berge nach Kärnten zieht, Sie im Frühling Ihr Fahrrad fit machen, im Sommer mit dem Wohnmobil in den Süden reisen oder im Herbst ein Museum in Wien besuchen und die Stadt mit einem Mietauto erkunden - mit der ARBÖ-Klubkarte sparen Sie bares Geld.

Machen Sie sich am besten gleich selbst ein Bild über das Angebot der Vorteilspartner und stöbern Sie in den acht Kategorien in die die Angebote themenspezifisch eingeordnet sind.

So geht's:  Klicken Sie auf die Kategorie für die Sie sich interessieren und wählen Sie gegebenenfalls  das Bundesland. Schon erscheinen alle Partner mit Angeboten für ARBÖ-Mitglieder.
Wenn Sie aber einen bestimmten Partner suchen, dann geben Sie den gewünschten Suchbegriff bitte in das Suchfeld ein und klicken auf "suchen".

Außerdem finden Sie alle Partner von A-Z in der Liste, die rechts dargestellt ist.

Zurück
Festspiele Stockerau - Sommernachtskonzerte

Mit Traiskirchen. Das Musical, Angelika Kirchschlager und Florian Krumpöck, Joesi Prokopetz sowie Nina Proll

 

Bunt wie die heurige Festspielproduktion „LUMPAZI Vagabundus“ (27. 6. – 5. 8. 17) gestaltet sich auch das Begleitprogramm querfeld1 der Festspiele Stockerau:

 

Die Festwochenproduktion „Traiskirchen. Das Musical“ vom KünstlerInnenkollektiv Die Schweigende Mehrheit gastiert im Z2000; Opernstar Angelika Kirchschlager gibt – begleitet von Pianist Florian Krumpöck – einen Liederabend; Austropop-Miterfinder Joesi Prokopetz präsentiert aus Anlass seines 65ers sein neuestes Kabarett-Programm „Vollpension“ und die vielbeschäftigte Schauspielerin Nina Proll ist mit ihren „Vorstadtliedern“ zu Gast.

 

Programm im Detail:

 

Sonntag, 2. Juli 2017, 20.00 Uhr im Z2000
Die Schweigende Mehrheit – „Traiskirchen. Das Musical“

Sie nennen sich selbst Die Schweigende Mehrheit, weil sie überzeugt sind: „Die Schweigende Mehrheit der Menschen hat viel mehr Herz und viel weniger Angst, als man uns vormachen möchte.“ Das KünstlerInnenkollektiv hat zuletzt mit seinem Theaterstück „Schutzbefohlene performen Jelineks Schutzbefohlene“ für Aufmerksamkeit gesorgt.

 

Im Sommer 2015 treffen sich im völlig überfüllten Lager Traiskirchen dem Krieg Entronnene  und vom Frieden Verwöhnte, SeherInnen und politisch Kurzsichtige, Hetzer und Gehetzte.  Man rückt zusammen. Menschen und Ideen geraten aneinander. Es kracht. Auf dem  Jahrmarkt der Barmherzigkeit vor dem Lagertor werden Kinderkleidung und Stöckelschuhe,  Verschwörungstheorien und Heilsversprechen getauscht. Obdachlose und Papierlose suchen um die Wette nach dem Witz, dem Song, dem Tanz, der die KriegstreiberInnen zu Fall  bringen könnte.

 

Weltumspannende Liebesgeschichten, groteske Missverständnisse und politische Intrigen verflechten sich zu einem komischen, verwegenen Spektakel, das einige der dringenden Fragen stellt, die uns in den nächsten Jahren beschäftigen werden.

 

Regie: Tina Leisch, Bernhard Dechant

Eine Produktion von Die Schweigende Mehrheit in Kooperation mit dem Volkstheater und
den Wiener Festwochen

 

Preise: € 19,- bis € 48,- diverse Ermäßigungen, im Z 2000!

***

 

Sonntag, 16. Juli 2017, 20.00 Uhr
Angelika Kirchschlager und Florian Krumpöck – Liederabend

Ein exquisites Konzert erwartet Klassik-Liebhaber beim Liederabend von Weltstar Angelika Kirchschlager, die gemeinsam mit dem Pianisten und Dirigenten Florian Krumpöck ein  faszinierendes musikalisches Portrait des Fin de Siècle entworfen hat.

 

Neben den weltbekannten Kompositionen von Richard Strauss und Gustav Mahler erklingen Entdeckungen aus der Feder von Erich Wolfgang Korngold und auch Lieder von Alma Mahler, die einerseits das Ende einer Epoche musikalisch veranschaulichen, aber gleichzeitig auch  den Umbruch in eine neue Klang-Welt aufzeigen.

Ein eindringliches Hörerlebnis auf der großen Festspielbühne.

 

Preise: € 19,- bis € 48,-, diverse Ermäßigungen

 

***

 

Sonntag, 23. Juli 2017, 20.00 Uhr
Joesi Prokopetz – „Vollpension. Blick zurück nach vorn”

Allroundkünstler Joesi Prokopetz ist bei den Festspielen Stockerau als Schauspieler,  Textdichter, Coupletautor UND in seiner Paraderolle als vielseitiger Entertainer zu Gast. Am  13. März 2017 feiert Prokopetz seinen 65. Geburtstag und geht mit seinem brandneuen  Kabarettprogramm in „Vollpension“. Allerdings wird man wohl auch in Zukunft kaum auf  seinen unverwechselbaren Schmäh völlig verzichten müssen. Das Jubiläumsprogramm  jedenfalls ist „ein Blick zurück nach vorn“.

 

Klarerweise kommen alle erfolgreichen Songs von seinerzeit vor, von TAXI, SIND SIE SINGLE, über NA GUAT DANN NET, GUAT IS GANGAN bis zu MITTELLOS, DER SOCKEN . . . und solche Sachen.


Ein ganz wunderbares SCHLAGERPOTPOURRI mit völlig neuen Texten, die ganz ähnlich klingen wie das Original, aber eine ganz andere, gewissermaßen entlarvende Bedeutung bekommen.


Für alle, die bis jetzt gezaudert haben, ein überzeugender Grund zu sagen: „Jetzt schau ich mir diesen Prokopetz aber wirklich an!“

 

Preise: € 19,- bis € 48,- diverse Ermäßigungen

 

***

Sonntag, 30. Juli 2017, 20.00 Uhr

Nina Proll – „Vorstadtlieder“

Nina Proll, gebürtig aus Haugsdorf und am Rande von Wien erwachsen geworden, ist eine  der gefragtesten Film- und Fernsehschauspielerinnen des Landes. Sie kommt mit ihrer  neuen Show „Vorstadtlieder“ nach Stockerau.

 

Während ihrer Studienzeit am Performing Arts Center in Wien sammelte sie ihre eigenen Erfahrungen in der Vorstadt. Was dazu führte, dass Proll damit begann, sich mit Liedern zu  diesem Thema zu beschäftigen. Mit ihrem musikalischen Leiter Christian Frank erarbeitete sie ein prickelndes, humorvolles Programm mit vielen bekannten und teilweise neuen  Texten in ungewohnten, swingenden musikalischen Arrangements.

 

Sie bietet u. a. eine Swing-Interpretation des Helene Fischer Hits „Atemlos“, eine  berührende Version des Seiler und Speer-Hits „Ham kummst“ und Kabarett- Klassiker wie „Der g’schupfte Ferdl“ oder Cissy Kraners Lied „Der Novak lässt mich nicht verkommen“ bis hin zu eindeutig zweideutigen Vorstadtg’stanzln. Ein Abend voll von Poesie, abgründigem  Witz und viel Wiener Schmäh.

 

Preise: € 21,- bis € 51,- diverse Ermäßigungen

 

***


Ticket-Buchung und weitere Informationen:
Tel. +43 (0)2266 67689 (Kulturamt Stockerau),
Tel: +43 (0)1 58885 (Wien Ticket) oder auf www.festspiele-stockerau.at

 

Spielort: „Traiskirchen. Das Musical“ findet im Veranstaltungszentrum Z2000, Sparkassaplatz 2, 2000 Stockerau statt.

Alle anderen Vorstellungen finden auf der Open-Air-Festspielbühne am Dr. Karl Renner-Platz vor der barocken Stadtpfarrkirche statt (bei Schlechtwetter im Z2000, Sparkassaplatz 2, 2000 Stockerau).

Ihr Klubvorteil: 

 

ARBÖ-Mitglieder erhalten 10% Ermäßigung für die FESTSPIELE STOCKERAU 2017 Sommernachtskonzerte und Bühnenshows bei Nennung des Aktionscodes "ARBOE" beim telefonischen oder Online-Kartenkauf sowie gegen Vorweis der ARBÖ-Klubkarte an der Abendkassa bzw. im Vorverkauf beim Kulturamt Stockerau.*

 

Ticket-Buchung und weitere Informationen:
Tel. +43 (0)2266 67689 (Kulturamt Stockerau),
Tel: +43 (0)1 58885 (Wien Ticket) oder auf www.festspiele-stockerau.at



*Pro Person nur eine Karte.


Weitere Informationen:
Festspiele Stockerau, Rathausplatz 1, 2000 Stockerau
E-Mail: office@festspiele-stockerau.at
Homepage: www.festspiele-stockerau.at
 
 

Partner von A bis Z