Fahrwerksvermessung

Die Stellung der Räder hat einen wesentlichen Einfluss auf die Straßenlage, die Lenkeigenschaften sowie den Reifenverschleiß eines Autos. Eine Abweichung der Achsgeometrie kann dazu führen, dass die Reifen viel schneller kaputtgehen und das Auto bei heftigen Brems- oder Lenkmanövern nicht mehr das tut, was der Fahrer möchte.

Die Kontrolle der Lenkgeometrie ist nur mit speziellen Messgeräten und durch eigens geschulte Fachkräfte möglich. Eine millimetergenaue Achsvermessung wird in allen ARBÖ-Prüfzentren angeboten. Die Spur Ihres Fahrzeuges wird nach Herstellerangeben eingestellt. So sind Sie bei Brems- und Lenkmanövern wieder sicher und auch sparsamer mit weniger Reifenverschleiß unterwegs. Die Verbesserung der Lenkeigenschaft des Fahrzeuges erhöht naturgemäß auch die Verkehrssicherheit.

Die richtige Spur für Verkehrssicherheit und Reifenschonung

  • genaue Analyse der Radgeometrie des Fahrzeugs
  • Einstellen auf die ideale Spur lt. Herstellerangaben
  • optimiert die Straßenlage
  • verbessert die Lenkeigenschaften des Fahrzeugs
  • verbessert die Verkehrssicherheit
  • minimiert den Reifenverschleiß

Falsche Fahrwerkseinstellung erkennt man nicht!

Fahrwerksvermessung schont die Reifen und trägt zur Verkehrssicherheit bei –
Wie wichtig ein gut eingestelltes Fahrwerk ist, zeigt ARBÖ-Techniker Martin Lorenz in einem Video.

Abweichungen müssen nicht erkennbar sein
Die Stellung der Räder hat einen wesentlichen Einfluss auf die Straßenlage. Einmal über einen größeren Stein gefahren, oder beim Einparken an den Randstein „angedonnert“ können Schäden entstehen, die fatale Folgen haben, obwohl sie am ersten Blick nicht sichtbar sind.

Nach einem Rempler sollte man auf alle Fälle eine Fahrwerksvermessung durchführen lassen. Als ARBÖ-Mitglied kann man sich dieses Service kostengünstig in einem der ARBÖ-Prüfzentren durchführen lassen.

Schwerwiegende Folgen möglich
Sollten die Einstellungen von der Norm abweichen, können die Lenkeigenschaften schwer in Mitleidenschaft gezogen werden­. Das kann dazu führen, dass das Fahrzeug bei Brems- oder Lenkmanövern nicht mehr das tut, was man möchte. Auch die Reifen können dadurch einseitig abfahren werden. Das erhöht die Gefahr eines Reifenplatzers und man verbraucht außerdem mehr Sprit.

Nur Experten vertrauen
Wichtig ist, nicht selbst an den Einstellungen der Achse herumzubasteln, denn die richtige Kontrolle der Lenkgeometrie ist nur mit speziellen Messgeräten und durch professionell geschulte Fachkräfte möglich. Nach einer genauen Analyse der Radgeometrie wird die ideale Spur des Fahrzeuges nach Herstellerangaben eingestellt. Das trägt wesentlich zur Verkehrssicherheit bei.

 
 

Prüfzentren

Kontaktinformationen der

ARBÖ-Prüfzentren