Körperbehinderte Kraftfahrer

 

Als ARBÖ-Mitglied haben Sie als körperbehinderter Kraftfahrer folgende Vergünstigungen:

  • Anspruch auf einen ermäßigten Mitgliedsbeitrag
  • Ermäßigung bei der §57a-Begutachtung durch den ARBÖ
  • ARBÖ-Mitglieder, die in einem Rollstuhl unterwegs sind, sind im Rahmen ihrer Mitgliedschaft in Österreich bis zu einer Gesamtsumme von € 750.000,– haftpflichtversichert.

 

Exklusiv für ARBÖ-Mitglieder: Leih-Rollstuhl im Burgenland und in Wien

Wenn der ARBÖ-Pannenfahrer die Fahrunfähigkeit eines Rollstuhls feststellt, stellt der ARBÖ Burgenland und der ARBÖ Wien einem ARBÖ- Mitglied – je nach Verfügbarkeit – gratis einen Leih-Rollstuhl zur Verfügung. Die
Leihdauer ist mit max. drei Tagen begrenzt. Dieser Service steht täglich rund um die Uhr zur Verfügung und kann über den ARBÖ-Pannen-Notruf 1-2-3 angefordert werden. Ein Service des ARBÖ Burgenland und des ARBÖ Wien in Kooperation mit Rehatechnik Matzka, 2351 Wiener Neudorf.


Beratung für körperbehinderte Kraftfahrer

Wenn Sie als körperbehinderter Kraftfahrer Fragen im Zusammenhang mit dem Kauf oder dem Lenken eines Kraftfahrzeuges haben, steht Ihnen der ARBÖ-Behindertenberater, Herr Roland Hirtl, selbst Rollstuhlfahrer, gerne zur Verfügung.

Sie erreichen Roland Hirtl persönlich jeden Donnerstag von 13 bis 17 Uhr in der ARBÖ Bundesorganisation in 1150 Wien, Mariahilfer Straße 180. Nach telefonischer Terminvereinbarung findet die Beratung auch in 2351 Wiener Neudorf, Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 2, Objekt M2 bei Matzka Rehatechnikk statt.

Telefonisch steht Ihnen Roland Hirtl auch jederzeit unter 0664/60 123 218 oder 0699/18912218 bzw. 01/891 21-218 zur Verfügung.
E-Mail: roland.hirtl@arboe.at


Die Broschüre für körperbehinderte Kraftfahrer gibt es in allen Prüfzentren des ARBÖ und hier zum Downloaden. In dieser Broschüre sind alle rechtlichen Vorschriften für körperbehinderte Führerscheinwerber sowie Informationen über Förderungen, Behördenwege etc., zusammengefasst.

 

Nützlicher Link: Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation ÖAR

 

Beitrittskriterien / Voraussetzungen

  • Einschränkung der Lenker-Berechtigung gemäß § 8 Abs. 3 FSG. Die Lenkerberechtigung ist auf Invaliden- oder Ausgleichskraftfahrzeuge eingeschränkt.
  • Ausweis nach § 29b StVO (erhalten Personen, die dauernd stark gehbehindert sind).
  • Bestätigung oder Bescheid (Versicherung oder Finanzamt) über die Befreiung von der motorbezogenen Versicherungssteuer (ehemalige Kfz-Steuer).
  • Behindertenpass, wenn darin die Unzumutbarkeit der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel bescheinigt ist.

 

Jetzt beitreten!

 
 

Mitglied werden

Hier schnell und unkompliziert online beitreten
Jetzt beitreten!