Top-Konditionen im Fahrzentrum Feistritz

Bildtext: FZ-Leiterin Eva Sommer und Kärntens ARBÖ-GF Thomas Jank sind stolz auf die gute Zusammenarbeit.künftige Zusammenarbeit.

Das Fahrzentrum Feistritz/Drau und der ARBÖ geben seit einigen Jahren gemeinsam Gas. Und zwar primär beim Thema Fahr-Sicherheit. Die großen Nutznießer: Kärntens ARBÖ-Mitglieder. Sie können das moderne Fahrzentrum zu Top-Konditionen nutzen.

 

Der ARBÖ ist in Kärnten wirklich mit Vollgas unterwegs. Der beste Beweis dafür: Die tolle Kooperation mit dem Fahrzentrum Feistritz. Kärntens ARBÖ-Mitglieder haben die Möglichkeit, das moderne Fahrzentrum zu echten Topkonditionen zu nutzen. „Mit Ausnahme der Mehrphasenausbildung können unsere Mitglieder alle dort angebotenen Leistungen um satte dreißig Prozent vergünstigt in Anspruch nehmen“, zeigt sich ARBÖ-Landesgeschäftsführer Thomas Jank von der perfekten Zusammenarbeit begeistert.

 

Auf dem rund 12.500m2 großen Areal, das im Sommer 2010 in Betrieb genommen wurde, steht Führerschein-Neulingen, Fahrschülern und auch erfahrenen Fahrzeuglenkern eine breite Palette an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Leiterin des Fahrzentrums, Eva-Maria Sommer, sieht in der Zusammenarbeit mit dem ARBÖ eine echte win-win-Situation: „Der ARBÖ kann ein tolles Trainingszentrum anbieten und wir nutzen im Gegenzug die Kompetenz des Autofahrerklubs im technischen Bereich."

 

ARBÖ-Geschäftsführer Jank ist auf die Kooperation unter anderem auch deswegen stolz, weil es damit gelungen ist, den ARBÖ-Mitgliedern nun die Vorteile eines Fahrsicherheitszentrums zu offerieren ohne dabei ein wirtschaftliches Risiko einzugehen, denn „unser Beitrag zu dieser Kooperation sind unsere tausenden Mitglieder und nicht finanzielle Mittel.“