Was auf Sie zukommt, wenn Sie ein Kraftfahrzeug erben.

Der Erbe kann nach der Erbantrittserklärung das Verlassenschaftsvermögen benützen, verwalten und die Verlassenschaft vertreten, solange das Verlassenschaftsgericht nichts anderes anordnet.

Trifft dies auf mehrere Personen zu, so üben sie dieses Recht gemeinsam aus, soweit nichts anderes vereinbart wird. Damit ist kein Zwischenbeschluss des Gerichtes notwendig.

Ein Auto, das auf den Verstorbenen zugelassen ist, kann von den Erben benützt werden. Auch eine Um- oder Abmeldung der Kfz-Versicherung darf vorgenommen werden. Verkauft werden darf das Fahrzeug jedoch erst nach der Einantwortung.

Auf Verlangen hat der Notar als Gerichtskommissär den Berechtigten eine Amtsbestätigung über ihre Vertretungsbefugnis auszustellen.

Rechtsinfo, Rechtsberatung, Rechtshilfe

Sie haben noch Fragen zu diesem oder anderen Rechtsthemen? Als ARBÖ-Mitglied profitieren Sie von vielen Leistungen im Bereich Recht. Ihr gutes Recht

 

Der ARBÖ hat diese Informationen mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Wir bitten um Verständnis, dass für Richtigkeit und Vollständigkeit dennoch keine Gewähr übernommen werden kann.


 
 

ARBÖ von A-Z