SO GEHT'S: RAD AUSWINTERN


Ihr Rad hat eine längere Pause gehabt?

Dann sollten Sie ihm vor der ersten Ausfahrt ein wenig Aufmerksamkeit schenken...

So wird der Drahtesel frühlingsfit


1. Gründliche Reinigung. Achtung: Keinen Hochdruckreiniger verwenden. Kann Dichtungen und Lager beschädigen. Im Handel erhältlich: Spezielle Fahrradreinigungsmittel

2. Mit kleiner Bürste alte Ölreste von Kette, Schaltung und Zahnkranz am besten entfernen.

3. Frisches Kettenöl auftragen und überschüssiges Öl abwischen.

4. Schaltseile auf eventuelle Beschädigungen kontrollieren.

5. Bremsbacken kontollieren und gegebenenfalls austauschen.

6. Bremszug überprüfen und Bremse eventuell nachstellen. Brüchige Züge erneuern.

7. Reifen kontrollieren. Bei feinen Rissen oder mangelndem Profil, neue Reifen kaufen.

8. Reifen aufpumpen, der optimale Reifendruck ist bei Rennreifen auf dem Mantel angegeben.

9. Lenker muss stabil eingestellt sein.

10. Vorder- und Rücklicht auf Funktion überprüfen. Falls vorhanden Batterien tauschen.

11. Alle Schrauben kontrollieren und nachziehen.

12. Um die Schaltung zu überprüfen, einige Runden drehen. Lassen sich die Gänge nicht mehr leicht hoch- und runterschalten, muss die Schaltung in einer Fachwerkstatt nachgestellt werden.

13. Radhelm auf richtigen Sitz und Beschädigungen überprüfen.

14. Fahrradabsperrung überprüfen.

15. Werkzeug-Grundausrüstung und Flickzeug in die kleine Satteltasche einpacken bzw. deren Inhalt kontrollieren.