Diebstahlpickerl kostenlos im Zuge der Rad- und Freizeit-Mitgliedschaft

Ob Radständer, Laternen oder Hauskeller - nirgends ist man vor Diebstählen gefeit. Jährlich werden an die 25.000 Fahrräder gestohlen, die meisten davon in Großstädten. Zahlreiche Räder verschwinden allerdings nicht für immer, sondern werden an anderen Plätzen wieder abgestellt. Erschreckend: die Aufklärungsquote aller gestohlenen Räder liegt nur bei vier bis sechs Prozent. Viele melden ihr Bike gar nicht als gestohlen. Auch die Zuordnung der wiedergefundenen Räder gestaltet sich als schwierig, weil sie oft nicht registriert sind.

Der ARBÖ bietet im Zuge der Rad- und Freizeit-Mitgliedschaft auch eine Radregistrierung samt Diebstahlpickerl an. "Einmal angebracht, steigert es die Chance wieder zu seinem Besitzer zurückzugelangen", ist die ARBÖ-Radexpertin überzeugt. Bereits 92 Prozent aller ARBÖ-Radmitglieder haben ein Diebstahlpickerl und damit ihr Bike registriert. "Hersteller, Marke, Farbe und Rahmennummer helfen, das Bike wiederzufinden."



Das Rad-Pickerl bekommen alle ARBÖ-Mitglieder gratis in allen ARBÖ-Prüfzentren und Dienststellen.

Sollten Sie einmal keine Zeit für einen Prüfzentrumsbesuch haben, schicken wir es Ihnen auch gerne per Post zu. Setzen Sie sich einfach mit uns per Mail unter mev@arboe.at oder per Tel unter 050-123-123 in Verbindung und wir nehmen Ihre Daten auf.