Rad- und Freizeit-Mitgliedschaft

Die Rad- und Freizeit-Mitgliedschaft ist für einen günstigen Mitgliedsbeitrag zu haben. Sie beinhaltet das Pickerl gegen Raddiebe, die Lizenzberechtigung für den Radsport - neben allen nicht-KFZ-bezogenen ARBÖ-Vorteilen und Leistungen.

Besonders attraktiv ist eine inkludierte subsidiär geltende Radfahrer-, Skater- und Fußgänger-Haftpflichtversicherung. Die Deckungssumme beläuft sich auf 2.000.000 Euro und gilt weltweit (exkl. USA, Kanada und Australien) – damit Sie im Schadensfall rundum versorgt sind.


Die Haftpflichtversicherung greift dann, wenn Sie als Radfahrer, Fußgänger und Skater im Straßenverkehr unterwegs sind und einen Sach- oder Personenschaden verschulden.

Beispiele:
Als ARBÖ-Mitglied sind Sie mit dem Rad unterwegs und übersehen dabei einen anderen Verkehrsteilnehmer.
In Folge kommt dieser zu Schaden. Das Schmerzensgeld und die Reparatur seines Fahrzeuges werden von der ARBÖ-Radfahrer-Haftpflichtversicherung übernommen.

Als ARBÖ-Mitglied sind Sie zu Fuß oder auf einem Skateboard unterwegs, wollen schnell über die Straße laufen bzw. skaten und übersehen ein Auto oder einen Radfahrer. In Folge kommt es zu einem Unfall. Das Auto oder das Fahrrad haben Schäden davongetragen. Die Kosten dafür werden von der ARBÖ-Haftpflichtversicherung gedeckt.

Mit dem ARBÖ sind Sie immer sicher unterwegs

Kommen Sie ohne Verschulden Dritter in Ihrer Freizeit zu Schaden, handelt es sich um einen Freizeitunfall, der dem privaten Risikobereich zuzuordnen und durch die gesetzliche Unfallversicherung nicht gedeckt ist.

Schließen Sie daher den ARBÖ-Unfallschutz, die private Unfall- und Freizeitversicherung des ARBÖ, ab.

Jetzt ARBÖ-Rad- und Freizeit Mitglied werden!