Das "R" in ARBÖ


Was haben der ARBÖ und das Radfahren miteinander zu tun?


Das „R“ im ARBÖ steht seit  Gründung des ARBÖ für die Radler (Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs) und er ist 1899 aus dem Wunsch von Arbeitern entstanden, nach der Arbeit gemeinsam Rad zu fahren. Zu Beginn war der ARBÖ also ein reiner Radklub und obwohl die Autofahrer die Radler als Mitglieder längst überholt haben, hat der ARBÖ die Radler in den letzten über hundert Jahren nie vergessen.

Für alle bestehenden Mitglieder ist die ARBÖ-Rad- und Freizeit-Mitgliedschaft kostenlos, neue Mitglieder zahlen dafür 26,50 Euro.

Dass Auto- und Radfahrer kein Gegensatz sind, ist beim ARBÖ gelebte Praxis – nicht erst seit gestern. Viele Konflikte zwischen Autofahrern und Radlern kommen durch fehlende Informationen zustande. Daher verstärkt der  ARBÖ auch ganz massiv seine Informationen für die österreichweit 3,8 Millionen Radfahrerinnen und Radfahrer.