Leichtmotorräder


Man darf mit dem B-Führerschein auch ein Leichtmotorrad (Hubraum max. 125 ccm, Leistung max. 11 kW) lenken, wenn folgende Voraussetzungen für den Lenker vorliegen:

- es muss die zweite Ausbildungsphase absolviert worden sein

- seit mindestens fünf Jahren ununterbrochen im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung für die
  Klasse B ist

- die Probezeit absolviert wurde

- nachweist, praktischen Unterricht im Lenken von derartigen Krafträdern genommen zu haben
  (min. 6 UE)

- der Code 111 in den Führerschein eingetragen ist


Außerhalb Österreichs wird der Code 111 auch noch in nachstehenden EU-Ländern unter folgenden Bedingungen akzeptiert:

       
    - Italien
   
    - Lettland
   
    - Tschechische Republik (nur Fahrzeuge mit Automatikgetriebe)
   
    - Spanien (Besitz von mindestens 3 Jahre Lenkberechtigungsklasse B)
   
    - Portugal (ab dem Mindestalter von 25 Jahren)


Fahrübungskurse über 6 UE direkt beim ARBÖ machen:

 Das Kursangebot des ARBÖ finden Sie HIER

Der ARBÖ hat diese Informationen mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Wir bitten um Verständnis, dass für Richtigkeit und Vollständigkeit dennoch keine Gewähr übernommen werden kann.